Abo
  • Services:

Dataquest - PC-Absatz in 2001 ging um 4,6 Prozent zurück

Dell als Gewinner der Krise

Erst zum zweiten Mal in der Geschichte waren im Jahr 2001 die weltweiten Verkäufe von PCs rückläufig, das geht aus vorläufigen Zahlen hervor, die Dataquest jetzt veröffentlicht hat. Demnach wurden 2001 insgesamt 128 Millionen Einheiten abgesetzt, 4,6 Prozent weniger als im Jahr 2000.

Artikel veröffentlicht am ,

In den USA wurden davon 44 Millionen Einheiten abgesetzt, ein Minus von 11,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit war 2001 laut Dataquest das schwierigste Jahr für die PC-Industrie seit 1985, als der weltweite Absatz um 2,3 und der US-Absatz um 21,8 Prozent zurückgingen.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. HERMA GmbH, Filderstadt-Bonlanden

Laut Charles Smulders, Vice President der Computing Platforms Worldwide Group von Gartner Dataquest, gab es auch im vierten Quartal 2001 keine Erholung, was die Nachfrage unter den Geschäftskunden anging. Lediglich im Consumer-Markt habe man eine leichte Erholung feststellen können.

Fast alle großen Hersteller seien vom schwachen Markt getroffen worden und hätten Rückgänge im zweistelligen Prozentbereich hinnehmen müssen. Einzige Ausnahme laut Dataquest ist Dell, die um 18,3 Prozent zulegen und Compaq als größten Hersteller gemessen an abgesetzten Stückzahlen überholen konnten. Mit 13,3 Prozent Marktanteil liegt Dell somit auf Platz eins vor Compaq mit einem Marktanteil von 11,1 Prozent und HP mit 7,5 Prozent.

In den USA erreicht Dell sogar einen Marktanteil von 24,5 Prozent und wäre damit dort auch nach einer Fusion zwischen Compaq und HP, die zusammen auf 22,5 Prozent Marktanteil kommen, weiterhin die Nummer eins.

Für 2002 ist Gartner Dataquest ebenfalls wenig optimistisch und rechnet für das erste Quartal mit einem weiteren Rückgang der weltweiten PC-Verkäufe von 4 Prozent. Dennoch werde der Markt nicht schlechter werden, auch wenn Gartner Dataquest erst für das vierte Quartal 2002 mit einen signifikanten Aufschwung rechnet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair STRAFE RGB für 109,90€ + Versand statt ca. 160€ im Vergleich und Corsair STRAFE...
  2. (u. a. Rise of the Tomb Raider - 20 Year Celebration Edition für 12,49€ und The Elder Scrolls V...
  3. (u. a. The Crew 2 für 29,99€)
  4. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 175€)

Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /