• IT-Karriere:
  • Services:

BT Ignite beklagt Verzögerungspolitik der Telekom

Regulierer soll Verfahren wegen Diskriminierung einleiten

Laut BT Ignite, der Festnetz- und Lösungssparte der British Telecom, werden Telekommunikationsunternehmen in Deutschland weiterhin ernsthaft behindert, weil, wie es heißt, "der Marktführer sie diskriminiert".

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Deutsche Telekom benötigt Monate, um uns mit Mietleitungen zu versorgen, während ihre eigenen Kunden sie innerhalb von einigen Wochen bekommen", so Wolfgang Essig, Regional Manager für Deutschland, die Schweiz und Osteuropa bei BT Ignite, nach einem Spitzentreffen, zu dem Matthias Kurth, der Präsident der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP), eingeladen hatte.

Stellenmarkt
  1. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Bei diesem Treffen hatte Josef Brauner, Vorstandsmitglied der Deutschen Telekom, zwar versprochen, dass sein Unternehmen die Lieferzeiten deutlich verkürzen werde. BT Ignite forderte dennoch den Regulierer ein weiteres Mal auf, ein förmliches Verfahren wegen Diskriminierung einzuleiten. "In unseren Augen hat die Deutsche Telekom ihre Versprechen schon zu oft gebrochen, als dass wir ihr noch glauben würden. Wir wollen kürzere Lieferzeiten, aber es ist genauso wichtig, dass die Deutsche Telekom uns in denselben Fristen beliefert wie ihre eigenen Endkunden", so Felix Müller von der Abteilung Recht und Regulierung bei BT Ignite.

"Wir haben den Regulierer seit August 2001 auf diese Tatsachen hingewiesen, das heißt, die Deutsche Telekom hatte reichlich Gelegenheit, diese Missstände zu beseitigen. Das hat sie nicht getan, und deshalb ist es dringlich, dass der Regulierer ein förmliches Verfahren wegen Diskriminierung einleitet."

Zudem prüft BT Ignite, den Fall vor die Europäische Kommission in Brüssel zu bringen. "Dies könnte sehr schnell geschehen", so Essig weiter. "Ganz allgemein ist die augenblickliche Situation inakzeptabel, denn hier wird der Wettbewerb willkürlich behindert. Das schadet Unternehmen wie uns, aber auch unseren Kunden und damit der Wirtschaft insgesamt."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 172,90€
  2. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...
  3. (u. a. Samsung GQ65Q80T 65 Zoll QLED für 1.199€, Corsair HS60 Over-ear-Gaming-Headset Carbon...
  4. für PC, PS4/PS5, Xbox und Nintendo Switch

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /