Robuster WindowsCE Handheld von Panasonic

Toughbook CF-P1 überlebt Stürze, Hitze und Kälte

Für extreme Einsatzbedingungen im rauen Industriealltag gibt es jetzt eine Lösung von Panasonic. Das Toughbook CF-P1 ist gemäß IP 54 mit einem widerstandsfähigen Magnesiumgehäuse und kratzfestem Display versehen. Weder Stürze aus 1,20 Meter Höhe noch Vibration, Staub oder Wasser sollen dem Gerät ernsthaft etwas anhaben können.

Artikel veröffentlicht am ,

Sogar in extremen Temperaturbereichen von -20°C bis +50°Celsius soll das Gerät zuverlässig weiter arbeiten können. Sein 240 x 320 Pixel großer Touchscreen mit 8,9 cm Bildschirmdiagonale stellt als frontbeleuchtetes transflektives TFT-Display mit 65.536 Farben auch bei direkter Sonneneinstrahlung alle benötigten Informationen dar und eignet sich so auch für den Außeneinsatz. Die Daten lassen sich leicht mittels Stift auf dem Touchscreen oder auf der integrierten, Soft-Tastatur eingeben.

Panasonic Toughbook CF-P1
Panasonic Toughbook CF-P1
Stellenmarkt
  1. Java Senior Developer (w|m|d)
    Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München (Home-Office möglich)
  2. Applikations-Betreuung und Prozessunterstützung (m/w/d)
    Müller-BBM GmbH, Planegg bei München, Berlin, Gelsenkirchen
Detailsuche


Das Gerät soll mit einem Lithium-Ion-Akku mit 1400 mAH und 7,4 V bei eingeschalteter Frontbeleuchtung rund acht Stunden durchhalten. Bei ausgeschalteter Beleuchtung soll die Betriebsdauer bei rund 24 Stunden liegen. Das Toughbook CF-P1 misst 98 x 173 x 41 mm und wiegt 480 Gramm.

Der CF-P1 ist mit einem Intel-StrongArm-Prozessor mit 206 Megahertz, 32 MByte RAM sowie 32 MByte Flash-ROM ausgestattet. Die mit Gummiabdeckungen geschützten Schnittstellen bieten Compact-Flash-Typ-I/II- und MultiMedia-/SD-Card-Einschubfächer sowie Infrarot (IrDA Ver. 1.2) und einen 16-Pin-Anschluss für serielle (RS-2326) oder USB-Verbindungen.

Optional ist das CF-P1 mit einem GSM- und GPRS-Modul erhältlich, so dass beispielsweise die Übertragung oder der Download von Firmendaten im Außeneinsatz ohne weiteres Zusatzgerät möglich sind. Weiterhin kann das Toughbook-Handheld auch mit einem Barcode-Scanner ausgestattet werden.

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    4. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Als Betriebssystem nutzt der CF-P1 WindowsCE 3.0. Für die Umsetzung maßgeschneiderter Lösungen arbeitet Panasonic mit Software-Anbietern zusammen und stellt den Entwicklern ein Software Developer Kit (SDK) zur Verfügung.

Das CF-P1 wird mit speziell entwickelten Anwendungen über Software-Partner im Großkundenbereich angeboten. Das Gerät soll zum Preis von 1.610,- Euro inklusive Mehrwertsteuer sofort lieferbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LaTeX
Schreibst du noch oder setzt du schon?

LaTeX lohnt sich nicht für jeden, für manche dafür umso mehr. Warum die Text-Programmiersprache nach 40 Jahren noch so treue Fans hat.
Eine Anleitung von Uwe Ziegenhagen

LaTeX: Schreibst du noch oder setzt du schon?
Artikel
  1. Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
    Bundesservice Telekommunikation
    Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

    Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.
    Von Friedhelm Greis

  2. Neuer Chromecast geplant: Google will es mit Amazon und Roku aufnehmen
    Neuer Chromecast geplant
    Google will es mit Amazon und Roku aufnehmen

    Mit einem neuen Chromecast-Modell will Google im umkämpften Einsteigermarkt für Streaminggeräte gegen den Fire TV Stick und den Roku-Stick bestehen.

  3. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gainward RTX 3080 12GB 1.499€ • AMD Ryzen 9 5950X 689€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • RTX 3070 8GB 939€ • MindStar (u.a. 8GB DDR5-4800 89€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /