IT-Stellenmarkt geht dramatisch zurück

2001 unter dem Stand von 1997

Der einst als Jobmotor titulierte IT-Arbeitsmarkt scheint von einem Abwärtstrend erfasst worden zu sein. Die Zahl der in den Zeitungen ausgeschriebenen IT-Jobs sank im Jahr 2001 um 37 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Damit liegt der Stellenmarkt unter dem Stand von 1997. Diese Bilanz zieht die Computerwoche in ihrer aktuellen Ausgabe unter Berufung auf eine Analyse des Hamburger Marktforschungsunternehmens EMC/Adecco, das die Stellenmärkte von 40 Tageszeitungen sowie der Computerwoche untersuchte.

Artikel veröffentlicht am ,

Der deutlichste Einbruch vollzog sich zwischen Oktober und Dezember des vergangenen Jahres: Hier gingen die ausgeschriebenen Stellen auf ein Drittel des Vorjahreszeitraums zurück. Insgesamt rutschte das Ergebnis 2001 von 106.995 Offerten im Vorjahr auf 66.817 und geriet damit unter die Marke von vor vier Jahren, als etwa 67.000 Stellen angeboten wurden.

Besonders hart traf es Mitarbeiter der Anwendungsentwicklung, die 2001 einen Rückgang des Jobangebotes um mehr als 50 Prozent hinnehmen mussten: Gehörten sie im Jahr 2000 mit insgesamt 30.816 Offerten noch zu den begehrtesten Spezialisten, reduzierte sich die Nachfrage im Folgejahr auf 14.740.

Auch der Bedarf an Netzspezialisten ging drastisch zurück: Nur noch ein Drittel des Vorjahresbedarfs wurde 2001 angeworben. Zurückhaltung außerdem bei den Beratungsunternehmen, die 2001 mit 50.566 Offerten ihr Angebot im Vergleich zum Jahr 2000 (28.262 Jobangebote) fast halbierten, und in der Versicherungssparte, deren Offerten sich um 493 Angebote (2001: 1.246; 2000: 1.739) reduzierten.

Lediglich der öffentliche Dienst hatte 2001 verstärktes Interesse an IT-Spezialisten: Die Behörden erhöhten die Anzahl ihrer Anzeigen von 1.062 im Vorjahreszeitraum auf 1.188 im Jahr 2001. Bei den Energieversorgern, in Hochschulen und im Gesundheitswesen blieb die Nachfrage nahezu konstant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Audio_King 20. Jan 2002

Die Arbeitslosenrate ist vor allen Dingen in Oberbayern gering, frag mal die Leute in...

kappa9 18. Jan 2002

Klar - wer im Bayerland lebt denkt natürlich im Rurhgebiet gäbe es nur Kohle - und dort...

schorsch 18. Jan 2002

Schonmal was von Ironie gehört ? Denkst der Vorschalg war ernst gemeint ? Ausserdem ist...

Alfredo 18. Jan 2002

Häää??? Was ist das für ein wirres Zeug, Schorsch? Was hat die IT - Arbeitslosigkeit mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple M2 Max
Ist der kleinere Kühler im Macbook Pro 14 ein Nachteil?

Die neuen Macbooks sparen laut iFixit an der Kühlung. Wir haben getestet, ob das stimmt und wie sich das auf die Leistung des M2 Max auswirkt.
Eine Analyse von Oliver Nickel

Apple M2 Max: Ist der kleinere Kühler im Macbook Pro 14 ein Nachteil?
Artikel
  1. Celsius: Kryptobank soll Schneeballsystem betrieben haben
    Celsius
    Kryptobank soll Schneeballsystem betrieben haben

    Die insolvente Kryptobank Celsius hat mit den Einlagen neuer Kunden die Auszahlungen an Bestandskunden finanziert.

  2. Streaming: Netflix droht bei unerlaubtem Kontensharing mit Sperrung
    Streaming
    Netflix droht bei unerlaubtem Kontensharing mit Sperrung

    Abonnenten von Netflix müssen sich in Deutschland darauf einstellen, dass das Konto gesperrt wird, falls es unerlaubt mit anderen geteilt wird.

  3. Pyka Pelican Cargo: Weltgrößtes autonomes Elektro-Frachtflugzeug vorgestellt
    Pyka Pelican Cargo
    Weltgrößtes autonomes Elektro-Frachtflugzeug vorgestellt

    Der Pyka Pelican Cargo soll das weltweit größte autonome elektrische Frachtflugzeug sein und 320 km weit fliegen können.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 15% Extra-Rabatt auf Fernseher bei Otto • Roccat Kone Pro -56% • Xbox Series S + Dead Space 299,99€ • PCGH Cyber Week • MindStar: ASRock RX 7900 XT 949€ • AMD CPU kaufen, SW Jedi Survivor gratis dazu • Philips LED TV 65" 120 Hz Ambilight 999€ • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ [Werbung]
    •  /