Abo
  • Services:

Guillemot bringt Kyro-III-Karte - laut Onlineshop (Update)

Bald Kyro-III-Grafikkarten in Deutschland erhältlich?

Nachdem heute bereits ein französischer Onlineshop NVidia mit der verfrühten Ankündigung des GeForce4-MX440-Grafikchips zuvorkam, folgt nun ein deutscher Onlineshop mit einer ähnlichen Aktion: Guillemots noch nicht angekündigte "Hercules 3D Prophet 4800 Kyro III 64MB TV-Out Retail"-Grafikkarte wird dort bereits gelistet - wurde vom Hersteller aber noch nicht angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Etwas verwunderlich ist hier die Bezeichnung 4800 in Verbindung mit Kyro III, da STMicroelectronics Grafikchip "STG4800" vom STMicroelectronics-Präsident Frederick Fu eher als eine Art Kyro II Ultra mit 200 MHz (anstelle von 175 MHz) Kern- und Speichertakt angekündigt wurde und ansonsten nichts Neues im Vergleich mit dem Kyro II (STG4500) bieten dürfte. Den Namen Kyro III - sofern die Angaben des Onlineshops stimmen - würde im Grunde eher der STG5500 verdienen, der laut Fu auf einer komplett neu entwickelten Architektur besteht.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Berlin
  2. Netze BW GmbH, Karlsruhe

Der in 0,13 Mikron gefertigte STG5500 soll eine dreimal höhere Leistung als sein Vorgänger Kyro 2 bieten - dank 250 MHz Taktfrequenz, vier Pixel-Pipelines und integrierter T&L-Engine. Ob SDRAM oder DDR-SDRAM eingesetzt wird, wurde von Fu damals nicht angegeben. Um die genannte Leistungssteigerung zu bringen, dürfte jedoch trotz der speziellen Render-Architektur DDR-SDRAM vonnöten sein. Ebenfalls unbekannt ist derzeit, ob der STG5500 schon DirectX-8-Funktionen unterstützen wird.

Der Onlineshop Funcomputer.de, bei dem die "Hercules 3D Prophet 4800 Kyro III 64MB TV-Out Retail" gelistet ist, nennt einen Preis von 138,- Euro für die noch nicht erhältliche Grafikkarte. Damit zielt auch diese Karte auf das Low-End-Leistungssegment und tritt in Konkurrenz mit GeForce2 Ti und Radeon 7500.

Zumindest der Vorgänger Kyro II (STG4500) konnte schon mit einem überzeugenden Preis-Leistungsverhältnis aufwarten, so dass man gespannt sein darf, wie sich der Kyro II Ultra bzw. Kyro III - wie auch immer der STG4800 nun bezeichnet wird - beispielsweise gegen den GeForce4 MX behaupten können wird. Außerdem darf man gespannt sein, wann denn der STG5500 in ersten Produkten auftauchen wird, ursprünglich war dessen Fertigstellung nämlich für Ende 2001 geplant.

Nachtrag vom 18. Januar 2002:
Die Verwirrung um STG4800 und die Bezeichnung hat sich mittlerweile geklärt, Funcomputer hat die Produktbezeichnung auf seiner Webseite korrigiert. Näheres dazu in unserer Meldung 'Doch keine Kyro-III-Grafikkarte: Hercules 3D Prophet 4800'.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

ActionNews 18. Jan 2002

Hallo! Ich wollte auch darauf hinweisen, dass Funcomputer.de die Bezeichnung seine 3D...

tentacle 18. Jan 2002

Was meinste denn damit? Wegen der Chipbezeichnung? Tentacle

ghost 18. Jan 2002

Es stinkt na Betrug

CK (Golem.de) 17. Jan 2002

Nein, das war eine pure Vermutung, in der ich mich nun bestätigt sah. Dummerweise habe...

Loewe 17. Jan 2002

Hier wird etwas ein wenig durcheinander geworfen. Es hat niemand bisher behauptet das der...


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    Life is Strange 2 im Test
    Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
    Von Peter Steinlechner

    1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

      •  /