Abo
  • Services:

Berliner Start-up me4dia verpackt Mini-CDs in Postkarten

Hauptsächlich als Werbe- und Informationsträger für Unternehmen gedacht

Die Berliner Jungunternehmer Thorsten Irgang, Frank Reinecke und Timur Walter von der me4dia GbR wollen herkömmliche Mini-CDs als Postkarten verschicken. Die Mini-CD wird dabei in eine speziell geprägte Postkarte eingelegt, per Folie befestigt und kann zum Preis einer normalen Postkarte kostengünstig verschickt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Idee des me4dia-CD-Postkarten-Konzepts ist, dass in fünf Jahren jeder Haushalt es gewohnt ist, seinen Otto-Katalog als Postkarte zu bekommen", so Timur Walter über die Vision des Produktes. Das Team von me4dia sieht das Hauptpotenzial der CD-Postkarten als Werbe- und Informationsträger für Unternehmen, aber auch als selbstbespielbares Set für zu Hause. Die Möglichkeit, die CD-Postkarten als Urlaubsgrußkarte mit kurzen Videos herzustellen, ist auch angedacht. Eine 8 cm große Mini-CD fasst rund 200 MByte Daten bzw. 21 Minuten Musik im Audio-CD-Format. Es sollen auch Mini-DVDs mit 1,9 GByte Speicherkapazität genutzt werden können.

M4-Card - Postkarte enthält Mini-CD oder Mini-DVD
M4-Card - Postkarte enthält Mini-CD oder Mini-DVD
Stellenmarkt
  1. ifm prover gmbh, Tettnang
  2. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld

Die me4dia GbR hat sich die getaufte Mini-CD-Postkarte unter der Marke "M4-Card" national und international schützen lassen. Die Idee für die M4-Card wurde im April 2000 in einem interdisziplinären Seminar geboren und im Dezember 2000 beim Deutschen Patentamt angemeldet. Das junge Unternehmen kümmert sich sowohl um die Herstellung als auch die Vermarktung der M4-Card. Laut Frank Reinecke gibt es bereits einige Interessenten für die M4-Card, erste Aufträge würden sich gerade anbahnen.

Am 16. Januar 2002 erhielt me4dia im Rahmen des vom Stern, den Sparkassen und des Beratungsunternehmens McKinsey & Company initiierten StartUp-Basic-Wettbewerb den mit 5.000 Euro dotierten ersten Preis für das Mini-CD-Postkarten-Konzept.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. bei Alternate bestellen
  3. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /