• IT-Karriere:
  • Services:

ricardo.de verzichtet auf Einstellgebühren

Erfolgsprovision wird um ein bis anderthalb Prozent erhöht

Das Internet-Aktionshaus ricardo.de will mit Service- und Geschwindigkeits-Verbesserungen sowie drastischen Gebührensenkungen mehr Kunden für sich begeistern. Ab dem 21. Januar 2002 verzichtet ricardo.de zwar auf die Einstellgebühren, erhöht aber gleichzeitig die Erfolgsprovision um ein bis anderthalb Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit müssten Verkäufer nur im Erfolgsfall Gebühren zahlen. Das bloße Anbieten ist fortan kostenlos. Ricardo.de testet dieses Modell allerdings nur für eine Dauer von drei Monaten.

Stellenmarkt
  1. BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH, Berlin
  2. GASAG AG, Berlin

Die neuen Verkaufsprovisionen hat Ricardo noch nicht auf seiner Website gelistet. Beim bis zum 20. Januar gültigen alten Modell sehen sie wie folgt aus:

  • 3 Prozent Verkaufsprovision auf einen Betrag von bis zu 500 Euro (statt 1000 DM)
  • 1,5 Prozent auf den darüber liegenden Betrag zwischen 501 und 5.000 Euro
  • 0,5 Prozent auf den restlichen Betrag ab 5.001 Euro (statt 10.001 DM) aufwärts
Der Hauptkonkurrent eBay setzt weiterhin auf die Kombination aus Einstellgebühren und Erfolgsprovisionen.

Dank eines Ausbaus der Serverkapazitäten und der Integration einer neuen Produktsuchmaschine sollen die Seitenaufrufe bei ricardo.de nun wesentlich schneller als bisher sein.

Als weiteren Service für seine Nutzer führt ricardo.de zudem in Kürze eine kostenlose Hotline ein. Unter einer 0800-Telefonnummer sollen alle Fragen rund um das Kaufen und Verkaufen auf dem Online-Marktplatz beantwortet werden, was insbesondere Anfängern zugute kommen könnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 21€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /