Abo
  • Services:

JoWooD - Gewinn unter Vorjahresniveau

Spielehersteller kann Erwartungen nicht erfüllen

Nach Bekanntgabe der vorläufigen Umsatzzahlen für 2001 in der vergangenen Woche hat die JoWooD Productions Software AG jetzt auch das vorläufige Ergebnis des vergangenen Jahres veröffentlicht. Zwar wurde der Umsatz um 155 Prozent auf 41 Millionen Euro gesteigert, das vorläufige EBIT blieb im Geschäftsjahr 2001 aber unter dem Vorjahresniveau und lag bei 0,2 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Konzernergebnis liegt mit 2,1 Millionen Euro um 34 Prozent über dem des Vorjahres. Die Abweichung zu den Erwartungen liegt laut JoWooD in Einmaleffekten begründet, so dass man im kommenden Geschäftsjahr unverändert an seinen Zielen festhält.

Stellenmarkt
  1. soft-nrg Development GmbH', Dornach
  2. Evonik Industries AG, Marl

In 2001 konnte JoWooD ohne Berücksichtigung von Handelswaren der Vertriebsgesellschaften Dynamic Systems und Leisuresoft etwa 4,1 Millionen Einheiten verkaufen.

Endgültige Zahlen werden im Rahmen der Bilanzpressekonferenz am 9. April bekannt gegeben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 31,49€
  4. 2,99€

Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /