Abo
  • Services:

Yahoo schreibt rote Zahlen und verliert CEO

Internetportal in schwierigem Werbeumfeld

Das Internetportal Yahoo hat im abgelaufenen Geschäftsjahr unter der schwachen Konjunktur und sinkenden Werbeeinnahmen gelitten. Für das vierte Quartal hat das Unternehmen jetzt seine Zahlen vorgelegt, die einen Nettoverlust von 8,7 Millionen US-Dollar oder 0,02 US-Dollar pro Aktie ausweisen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Vorjahreszeitraum wurden Verluste von 97,8 Millionen US-Dollar oder 0,17 US-Dollar je Aktie eingefahren. Berücksichtigt man die Sonderposten nicht, erzielte Yahoo einen operativen Gewinn von 16,7 Millionen US-Dollar oder 0,03 US-Dollar je Aktie. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der operative Gewinn bei 80,2 Millionen US-Dollar oder 0,13 US-Dollar je Aktie.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

Die Umsätze für das vierte Quartal wurden mit 188,9 Millionen US-Dollar angegeben. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden noch 310,9 Millionen US-Dollar umgesetzt.

Die Bilanz des vierten Quartals übertrag die Erwartungen die Analysten, die mit einem operativen Gewinn von nur 0,01 US-Dollar pro Aktie gerechnet hatten.

Für das laufende Quartal rechnet man mit Umsätzen zwischen 160 und 180 Millionen US-Dollar sowie einem Pro-forma-Gewinn zwischen 5 und 15 Millionen US-Dollar (0,01 oder 0,02 US-Dollar pro Anteilsschein).

Nach Bekanntgabe der Quartalszahlen teilte Yahoo-President und Chief Operating Officer Jeff Mallett seinen Rücktritt mit. Er wird noch bis April 2002 im Unternehmen bleiben. Er verlässt das Unternehmen mit unbekanntem Ziel.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /