Abo
  • Services:

Sprachsynthesizer Logox WebSpeech 4 kostenlos zum Download

...und das Internet spricht sogar hessisch

Mit Logox WebSpeech 4 stellt G Data einen komplett neu entwickelten Sprachsynthesizer vor. Das Plug-In für den Internet Explorer liest deutschsprachige Internet-Seiten auf Wunsch sogar im Dialekt vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Als wichtigste Weiterentwicklung gibt der Hersteller die variabel einstellbare Sprachgeschwindigkeit an. Weitere Schwerpunkte der Programmierung waren die Verfeinerung der Sprachwiedergabe und der Satzmodulation. Ein integrierter Equalizer soll helfen, die Stimme durch Tonhöhe, Satzmelodie und Rauigkeit dem eigenen Geschmack anzupassen.

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart

Die Funktionalität von Logox WebSpeech 4 wurde im Vergleich zur Vorgängerversion durch verschiedene Klangeffekte wie Hall und Echo sowie den hessischen Dialekt oder einen französischen Akzent erweitert. Der hessische Dialekt ist jedoch praktisch nicht hörbar und verspricht keineswegs ein "Badesalz"-Erlebnis am Rechner.

Der Anwender markiert eine komplette Seite oder einen Textabschnitt und lässt sich den Inhalt vorlesen. Dabei kann er auch weitersurfen und sich parallel auf anderen Webseiten informieren. Die Hyperlink-Funktion Point&Read ermöglicht das Vortragen von Seiteninhalten, die gar nicht optisch aufgerufen wurden.

Hinter dem SpeechFont-Konzept verbirgt sich die Idee, viele unterschiedliche Stimmen und Sprechercharaktere einfach erstellen und einsetzen zu können - ähnlich wie Schriften in Textverarbeitungsprogrammen. Neue Stimmen, die in den Logox-SpeechLabs erzeugt oder optimiert werden, können als Stimm-Updates per Downloadmanager nachgeladen bzw. aktualisiert werden. Logox WebSpeech 4 enthält bereits die vier Grund-Stimmen "Bill", "Silke", "Johanna" und "Martin".

Für die Gestaltung von sprechenden Internetseiten bietet G DATA das Logox4 WebSpeech Software Development Kit (SDK) an. Von der persönlichen Ansprache bis zum sprechenden Agenten ist damit alles realisierbar, was mit menschlicher Stimme machbar ist. Erste Anwendungsbeispiele wie der sprechende Fahrplan oder die redende Zeitung befinden sich unter www.webspeech.de.

Als erweiterte Version wird das WebSpeech professional für 19,95 Euro in Kürze auf den Markt kommen. Im Gegensatz zur Freewareversion können in der Kaufversion weitere Stimmen per Download nachgeladen und über ActiveX angesteuert werden. Zudem können beliebige Texte über die Zwischenablage vorgelesen werden. Eine US-englische Stimme für Logox4 soll bis zur CeBIT 2002, eine Logox-WebSpeech-4-Version für Windows CE in naher Zukunft fertig gestellt werden.

Logox WebSpeech 4 liegt unter www.webspeech.de als kostenlose Freeware zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Seek43 25. Aug 2010

Genau Alter! Ganz genau !!! Haste den Download noch !

marcus kraußer 15. Mai 2009

bin pehintert und kann nicht lesen und schreiben.

Simo 05. Dez 2008

Hallo, ich wollte gerne ein Sprachsynthesizer für meine VXML Dateien ( zum testen) MfG

Thesenvitz 24. Nov 2008

Freue mich über kostenlose Unterstützung


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus M vs Alienware m15 - Test

Das Zephyrus M von Asus und das m15 von Alienware sind sehr unterschiedliche Produkte. Beide richten sich an anspruchsvolle Gamer, doch nur eines bewahrt auch unter Last einen kühlen Kopf.

Asus Zephyrus M vs Alienware m15 - Test Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /