• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft will E-Mail-Adressen von LindowsOS-Interessenten

Rechtsstreit zwischen Microsoft in Lindows.com weitet sich aus

Microsoft stört sich am Namen der Firma Lindows.com, die unter dem Namen LindowsOS ein Linux-Betriebssystem entwickelt, mit dem sich auch Windows-Applikationen nutzen lassen. In einem von Microsoft angestrengten Verfahren konnten die Redmonder nun einen ersten Erfolg verbuchen und sollen Zugang zu den gesammelten E-Mail-Adressen von Lindows-Interessenten erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft fordert von Lindows.com, die Nutzung der Terminologien "LindowsOS" und "Lindows.com" zu unterlassen, da dies die Markenrechte von Microsoft verletze. Lindows.com hat nun beantragt, Microsofts Ansinnen zurückzuweisen. Eine Anhörung in beiden Fällen, Microsoft vs. Lindows.com und Lindows.com vs. Microsoft, ist für den 1. Februar 2002 angesetzt.

Stellenmarkt
  1. Zeppelin GmbH, Berlin
  2. SIZ GmbH, Bonn

Lindows.com hofft, dem Gericht die breite Nutzung des Wortes "Windows" oder Variationen davon aufzuzeigen, um so beweisen zu können, dass Microsoft in diesem Fall ganz bewusst gegen einen Konkurrenten vorgeht.

"Wir sind nicht glücklich darüber, dass ein Unternehmen, das für seine illegalen Geschäftspraktiken bekannt ist, diesen unnötigen Schritt geht, um Zugang zu unserer Datenbank zu erhalten", so Lindows.com-CEO Michael Robertson.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 285,71€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Surface Go ab 379,00€, Surface Pro 7 ab 764,00€, Surface Laptop 2 ab 999,00€)
  3. 21,00€ (Standard)/35,00€ (Gold)/42,00€ (Ultimate)
  4. 24,00€ (Ultimate)/12,00€ (Standard)/20,00€ (Gold)

Gerrit Günther 20. Mär 2002

Vielleicht wirkt es für dich nicht wichtig aber es gibt wie du siehst Leute die sich...

Chris V. 19. Mär 2002

Gibt es eigentlich nicht andere weltbewegendere Probleme als diesen Namensstreit. Ich...

Gerrit Günther 18. Mär 2002

Nunja, ich will mich mal nicht als MS Fanatiker outen,aber auch nicht als Linuxguru.Es...

Christian Meseberg 13. Mär 2002

tja, erstens hast Du kein Recht, zweitens keinen ........, äehm, jetzt weiss ich nicht...

Ralf Krause 23. Jan 2002

Gehoert nicht ganz hier hin, aber man sollte es wissen: Das Kundendaten und damit auch...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /