• IT-Karriere:
  • Services:

VIA ProSavageDDR KM266 - Sockel-A-Chipsatz mit Grafikchip

Im Vergleich zum ProSavageDDR KM133 bis zu 30 Prozent mehr Leistung

Mit dem ProSavageDDR KM266 bietet VIA Technologies nun auch einen Sockel-A-Chipsatz mit integriertem S3 ProSavage-8-Grafikkern und DDR-SDRAM-Unterstützung an. Im Vergleich zum für SDRAM ausgelegten Vorgänger ProSavage KM133 soll der neue Chipsatz bis zu 30 Prozent schneller sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Der VIA ProSavageDDR KM266 enthält den schnellen DDR-Speicher-Kontroller des VIA Apollo KT266A und unterstützt einen Systembus (FSB, Front Side Bus) von 100/133 MHz. Bis zu 4 GByte DDR200/266-SDRAM können über die drei Speicher-Steckplätze verwaltet werden. Der S3-Graphics-ProSavage8-Kern greift auf bis zu 32 MByte Hauptspeicher (Shared Memory Architektur) des Systems zu. KM266-Mainboards können mittels optionalem AGP-4X-Steckplatz oder einem von fünf PCI-Steckplätzen auch um Grafikkarten erweitert werden. Weiterhin werden sechs USB-Schnittstellen, ein AC'97-Onboard-Soundchip und optional eine Ethernet-Schnittstelle von VIA oder 3Com geboten.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Kassenzahnärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe, Münster

Mainboard-Hersteller können dem KM266 entweder die South Bridge VT8233, VT8233C oder die neuere und schnellere VT8233A zur Seite stellen. Letztere bietet einen Ultra-ATA-133-IDE-Controller, der auch Festplatten nach Maxtors BigDrive-Spezifikation mit mehr als 128 GByte unterstützt.

Den VIA-ProSavageDDR-KM266-Chipsatz lässt VIA bei TSMC im 0,22-Mikron-, 3-Metallschicht-Fertigungsverfahren herstellen und kann ihn bereits in großen Stückzahlen liefern. Einen Stückpreis nannte VIA nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /