Abo
  • Services:

Toshiba kündigt 1,8-Zoll-Festplatten mit 10 und 20 GByte an

Zur Integration in mobile Endgeräte gedacht

Toshiba hat zwei Mini-Festplatten im 1,8-Zoll-Formfaktor angekündigt, die 10 bzw. 20 GByte Daten speichern können. Die kleinen Laufwerke sind hauptsächlich für den Einbau in kleine mobile Geräte wie Notebooks, PDAs, Mobiltelefone und MP3-Player vorgesehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die winzigen Speichergiganten sind jeweils 54 mm breit und 78,5 mm lang und entsprechen damit in etwa der Größe einer Kreditkarte. Während die 10-GByte-Mini-Festplatte (MK1003GAL) 5 mm hoch ist und 51 Gramm wiegt, ist die 20-GByte-Mini-Festplatte (MK2003GAH) dank einer zweiten Scheibe 8 mm hoch und wiegt mit 62 Gramm auch etwas mehr.

Stellenmarkt
  1. BTC Europe GmbH, Monheim am Rhein
  2. Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Raum Stuttgart

Auf die Scheiben der beiden kleinen ATA-5-Festplatten speichert Toshiba beachtliche 35,26 GBit pro Quadrat-Zoll. Die Scheiben drehen sich mit 4200 Umdrehungen pro Minute, ein 512 KByte Zwischenspeicher ist in der Laufwerkselektronik integriert. Die Schockempfindlichkeit im Betrieb (max. 200 G) und im ausgeschalteten Zustand (max. 1000 G) liegt im Bereich des Üblichen.

Die 20-GByte-Mini-Festplatte (MK2003GAH) soll ab Anfang Februar 2002 lieferbar sein, die 10-GByte-Mini-Festplatte (MK1003GAL) soll einen Monat später folgen. Toshiba bietet Hardware-Herstellern ein spezielles Entwickler-Kit für die "embedded HDDs" an, das Spezifikationen, Steckverbindungen und Informationen zur Produktentwicklung und zum Testen enthält.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-60%) 7,99€
  3. (-74%) 7,77€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /