Spieletest: Scrabble - Virtuelle Wortklauberei

Unterhaltsame PC-Umsetzung des Brettspielklassikers

Die Zeiten, in denen man als leidenschaftlicher Brettspieler auf menschliche Kameraden angewiesen war, sind bereits seit ein paar Jahren passé, beinahe jedes populäre Gesellschaftsspiel kann mittlerweile auch am PC gegen virtuelle Gegner gespielt werden. Mit Scrabble bringt Ubi Soft nun auch das bekannte Wortanlege-Vergnügen auf den heimischen Bildschirm.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Dabei darf man gegen bis zu drei weitere - wahlweise menschliche oder vom Computer gesteuerte - Mitstreiter antreten. Spielt man gegen den PC, darf man den Schwierigkeitsgrad in mehreren Stufen variieren, selbst auf dem niedrigsten Level jedoch sind die Aktionen der virtuellen Gegner bereits recht intelligent.

Stellenmarkt
  1. IT Project Architect / Scrum Master (gn)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  2. Requirements Engineer (w/m/d) Softwareentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund
Detailsuche

Screenshot #2
Screenshot #2
Die Regeln sind denen der Brettspielvorlage original nachempfunden, aus sieben Spielsteinen versucht man möglichst komplexe Wörter auf dem Spielfeld zu legen und so Punkte zu sammeln. Optisch präsentiert sich das Spiel dabei in verschiedenen auswählbaren Designs, insgesamt ist die Grafik aber eher zweckmäßig denn optisch beeindruckend. Kleinere Animationen zwischen den Runden lockern den Spielablauf auf, werden auf Grund ihrer permanenten Wiederholung aber schon bald recht störend, und auch die Hintergrundmusik zeichnet sich mehr durch ihre Belanglosigkeit als durch angenehme Klangfülle aus.

Screenshot #3
Screenshot #3
Angefangene Spiele können netterweise jederzeit abgespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden. Neben dem "üblichen" Scrabble gehören auch kleine Rätselrunden und Anagramme zum Programmumfang.

Fazit:
Mit Scrabble bietet Ubi Soft eine brauchbare Umsetzung des klassischen Brettspiels für den PC, die zwar hinsichtlich der Präsentation eher unauffällig daherkommt, Anhänger des Spielprinzips aber grundsätzlich auch auf längere Zeit zufrieden stellen müsste.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Holger Plößer 16. Jun 2003

Hallo, ich habe mir die billig-Version bei Aldi gekauft. Gleich beim ersten Spiel gegen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /