• IT-Karriere:
  • Services:

Deutsche Internet-Film-Plattform Bitfilm.de expandiert

EU-gefördert nach Frankreich, Schweden und Großbritannien

Die deutsche Internet-Film-Plattform Bitfilm expandiert nach Frankreich, Schweden und Großbritannien. Die EU stellt im Rahmen eines Pilotprojektes des MEDIA-Programms die Mittel dazu zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab Frühjahr 2002 sollen die ersten Testversionen der französischen, schwedischen und britischen Bitfilm-Plattform mit ortsansässigen Redakteuren online gehen. Partner für die europäische Expansion von Bitfilm ist die schwedische Firma Halogen AB.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

"Unser Publikum - filminteressierte Early Adaptors mit Breitband-Zugang - ist offen für internationalen Austausch und neugierig auf unbekannte Filme aus anderen Ländern", betont Bitfilm-Gründer und Geschäftsführer Aaron Koenig. "Mit dem EU-Projekt können wir unsere Userbasis verbreitern und mehr spannende, Internet-gerechte Filme ins Netz bringen. Unser Ziel ist es, zu dem Treffpunkt der europäischen Digitalfilm-Community zu werden."

In Zukunft sollen die Bitfilm-Webseiten um Foren und öffentliche Nutzerprofile erweitert werden, um den Gemeinschaftsgedanken in den Vordergrund zu rücken. Auch an der Einführung einer Premium-Mitgliedschaft mit Abonnement-Gebühren für besondere Dienste werde gearbeitet, heißt es von Bitfilm.

Bitfilm.de ist eine seit Mai 2000 existierende Plattform zur Verbreitung von Kurzfilmen im Real-Video- und Flash-Format und zur Förderung von Nachwuchstalenten. Im Juni 2001 wurde Bitfilm dafür mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Die von der Bitfilm GmbH & Co KG erworbenen Filme werden auch an Dritte lizenziert. Außerdem entwickelt Bitfilm neue Entertainment-Formate wie Serien, Soaps, Cartoons und Adventure-Spiele für vernetzte, interaktive Medien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. (-20%) 47,99€
  3. 24,00€
  4. 14,99€

Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /