Abo
  • Services:

Handspring weitet Verluste aus

Quartalsumsatz steigt auf 70,5 Millionen US-Dollar

Handspring, ein US-Hersteller von PDA-Computern, hat die Ergebnisse seines zweiten Bilanzgeschäftsjahres 2002 veröffentlicht, das am 29. Dezember 2001 endete. Trotz starker Verkäufe in der Weihnachtssaison musste das Unternehmen einen größeren Nettoverlust als noch ein Jahr zuvor ausweisen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen musste für das zweite Quartal 2002 einen Nettoverlust von 19,8 Millionen US-Dollar oder 16 US-Cent pro Aktie ausweisen. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres betrug der Nettoverlust nur 15,2 Millionen US-Dollar oder 15 US-Cent pro Anteilsschein.

Die Umsätze im zweiten Quartal 2002 lagen bei 70,5 Millionen US-Dollar und damit rund 15 Prozent höher als im gleichen Zeitraum des Vorjahres (61,4 Millionen US-Dollar).



Anzeige
Top-Angebote
  1. 95€
  2. 65€
  3. 39€
  4. 199€

Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
    Projektoren im Vergleichstest
    4K-Beamer für unter 2K Euro

    Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
    2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
    3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

      •  /