Abo
  • Services:
Anzeige

ELSA kann keine GeForce3-Karten liefern

Wird Grafikkarten-Sortiment wegen nahender GeForce4-Einführung bereinigt?

Verschiedene Händler und Distributoren haben gegenüber Golem.de erwähnt, dass ELSA derzeit keine Grafikkarten und Modems liefern kann. Auf Nachfrage bei ELSA bestätigte Pressesprecher Heiner Dahmen zumindest, dass es Lieferschwierigkeiten bei Grafikkarten mit NVidias GeForce3-Ti-200- und Ti-500-Chips geben würde.

Anzeige

Ab wann ELSA wieder mit der Auslieferung beginnt, konnte Dahmen nicht sagen. Ebenso wenig nannte er einen Grund für die Verspätung. Auch auf die Frage, ob NVidia dahinter stecke, konnte er nichts sagen. Im Preisvergleich von Golem.de waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels bei keinem der gelisteten Händler GeForce3-Grafikkarten von ELSA erhältlich. Aber auch GeForce3-Karten anderer Hersteller scheinen Mangelware zu sein.

Da NVidia Anfang Februar - also noch deutlich vor der CeBIT 2002 - einen GeForce3-Nachfolger ankündigen will, wie von zuverlässigen Quellen zu hören ist, liegt der Verdacht nahe, dass ELSA bereits sein Lager für die GeForce4-Produktreihe ausdünnt. Diese Spekulation hat Dahmen im Gespräch mit Golem.de weder abgestritten noch bejaht.

Die auf Grund der Lieferschwierigkeiten entstandenen Gerüchte, dass ELSA eine Pleite drohe, wies Dahmen hingegen deutlich zurück und bezeichnete sie als unwahr. Dahmen wies darauf hin, dass ELSA in letzter Zeit des Öfteren Opfer von unwahren Gerüchten wurde. Eines davon hatte sich das Unternehmen allerdings selber zuzuschreiben: Die US-Niederlassung verkündete Ende November 2001, dass man nur noch Profi-Grafikkarten für CAD/CAM/3D-Design liefern wolle. Dies wurde auf Grund unglücklicher Formulierung auch auf die deutsche Muttergesellschaft bezogen. Hier zu Lande will ELSA jedoch auch in Zukunft Konsumenten-Grafikkarten vertreiben. Das Unternehmen zählt zu den wichtigsten Grafikkarten-Lieferanten in Deutschland.


eye home zur Startseite
chojin 18. Jan 2002

nein! ;) das könnt' mir nich passieren ;) ich hatte damals nur angst, dass meine CPU...

KillerKarl 17. Jan 2002

Ich muß meinen Vorrednern zustimmen. Es gibt bis dato kein Spiel, daß alle Features der...

HE 16. Jan 2002

--> Das war bei Nvidia schon immer so. Wer das nicht gemerkt hat, ist selber schuld...

cmi 16. Jan 2002

ganz meine meinung. aber wahrscheinlich auch, weil ich so ne karte in meinem neuen...

chojin 16. Jan 2002

ich denke genau das ist auch das problem von nvidia. ich würde mir keine neue...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Smartexposé GmbH, Berlin-Kreuzberg
  2. aia automations Institut GmbH, Amberg
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. censhare AG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       

  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: Ich hätte gerne eine schnelle Leitung

    DerDy | 00:14

  2. Auch wenn der Standortdienst abgeschaltet ist?

    sss123 | 00:11

  3. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    NaruHina | 00:05

  4. Recht hat er. Wichtiger als Geschwindigkeit ist...

    DerDy | 00:02

  5. Re: Verstehe die Aufregung nicht.

    Topf | 21.11. 23:55


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel