Abo
  • Services:

Wind River trennt sich von FreeBSD

Walnut-Creek-Gründer Bob Bruce übernimmt wieder die FreeBSD-CD-Produktion

Wind River Systems trennt sich von seinem FreeBSD-Geschäft. Dieses hatte im Mai 2001 den FreeBSD-Sponsor Berkeley Software Design Inc. (BSDi) sowie dessen Tochter Walnut Creek übernommen. Jetzt übernimmt die FreeBSD Mall Inc. das FreeBSD-Geschäft von WindRiver.

Artikel veröffentlicht am ,

Wind River war mit der BSDi-Übernahme vor allem an dessen kommerziellem BSD-UNIX-basiertem Betriebssystem (BSD/OS) interessiert, auf das man sich nun auch konzentrieren will.

Stellenmarkt
  1. VIRES Simulationstechnologie GmbH, Bad Aibling
  2. BWI GmbH, Wilhelmshaven, Strausberg

Die FreeBSD Mall Inc. wird von ihrem Gründer Bob Bruce geführt, der dem FreeBSD-Projekt seit 1993 verbunden ist. Seine alte Firma Walnut Creek CDROM war der erste und auch größte Distributor von FreeBSD.

Jordan Hubbard, Mitbegründer des Open-Source-FreeBSD-Projekts, begrüßt die Veränderung: "Ich freue mich, dass FreeBSD Mall für einen nahtlosen Übergang sorgt. Durch diesen Transfer wird FreeBSD wieder von den Leuten gemacht, die die FreeBSD-CD-Produkt-Linie ins Leben gerufen haben und diese wahrscheinlich besser kennen als jeder andere."

Hubbard selbst arbeitet als Engineering Manager bei Apple, wo er an der Weiterentwicklung von MacOS X und dem Open-Source-Projekt Darwin arbeitet. Beide basieren auf FreeBSD.

FreeBSD Mall will nun FreeBSD aggressiv vermarkten und promoten. Dabei sollen neben der Standard FreeBSD Distribution auf CDROM auch weiterhin Subscription Service, Snapshots der aktuellen Entwicklerversionen und gedruckte Handbücher angeboten werden. Auch professioneller Support und Dienstleistungen rund um FreeBSD sind geplant.

In Sachen Vertrieb setzt FreeBSD Mall auf den Handel. In den USA hat man die Software bereits in zahlreichen großen Retailketten wie Best Buy, CompUSA, Borders Books, Barnes & Noble sowie Amazon.com untergebracht. In Europa und Asien will man in naher Zukunft für mehr Retail-Präsenz sorgen.

Neben den FreeBSD-Kunden übernimmt FreeBSD Mall dabei auch alle Mitarbeiter von WindRiver, die sich dort mit FreeBSD beschäftigen. Wind River will sich auf sein kommerzielles OS fokussieren, aber auch weiterhin die BSD Open Source Community unterstützen und plant, mit FreeBSD Mall und anderen BSD-Organisationen zu kooperieren, um die BSD-Technologie zu verbreiten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (-72%) 8,40€
  3. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  4. 10,95€

connyko 15. Jan 2002

Ich unterstütze BSD. Openbsd und FreeBsd kauf ich mir immer. Entdlich wieder kehrt dann...

Bernd Sommerfeld 15. Jan 2002

Schoen, dass es wieder eine verlaessliche Bezugsquelle gibt. Die deutsche Version gibt es...


Folgen Sie uns
       


HP Spectre Folio - Test

Das HP Spectre Folio sieht außergewöhnlich aus, riecht gut und fühlt sich weich an. Das liegt an dem Echtleder, welches das Gehäuse einhüllt. Allerdings zeigen sich im Test die Nachteile des Materials.

HP Spectre Folio - Test Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Piëch Mark Zero Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
  2. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  3. Rivian Amazon investiert in Elektropickups

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

    •  /