Abo
  • Services:

Spieletest: U-Boot-Simulation Silent Hunter II

Schiffe versenken im Zweiten Weltkrieg

Im Spiel Silent Hunter II steuert man auf der Seite der deutschen Kriegsmarine ein U-Boot mit dem Ziel, möglichst viel Tonnage des Feindes zu versenken und wenn möglich selbst mit heiler Haut davonzukommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben Einzelmissionen sind auch Kampagnen auswählbar, die je nach Einsatzjahr die jeweils aktuellen U-Boot-Typen II, VII, IX oder XXI simulieren. Das Spiel setzt sich aus acht Einzel- und drei Trainingsmissionen sowie einer historischen Kampagne zusammen, die aus ingesamt 21 Missionen besteht.

Leider ist es den Entwicklern nicht gelungen, einen U-Boot-Simulator zu entwickeln, der dem Spieler das Gefühl vermittelt, wirklich in einem U-Boot zu sitzen. Die deutschen Stimmen im Spiel sind zwar gut gesprochen und vermitteln auch ein wenig Dramatik, aber schon allein der Umstand, dass man nicht das Boot an sich, sondern immer nur die gerade besuchte Station sehen kann, vermittelt nicht gerade viel Stimmung.

Im Spiel werden die unterschiedlichen Stationen per Tastaturkommando ausgewählt. Auf Wunsch wird jedoch auch in einem kleinen Fenster zusätzlich zur aktuellen Station eine weitere in einer verkleinerten Version angezeigt.

Die Missionen selbst kranken an dem Umstand, dass sie bis ins kleinste Detail vorherbestimmt wurden - nichts wird dem Zufall überlassen. Auch die Missionen im Kampagnenmodus sind nicht dynamisch aufgebaut - d.h. selbst wenn eben der Atlantik noch voller Schiffe war, ist in der nächsten Mission davon nichts mehr zu spüren, wenn man sich abseits der vorgegebenen Routen bewegt.

Spieletest: U-Boot-Simulation Silent Hunter II 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MU9009 55-Zoll-Curved für 929€ statt ca. 1.100€ im Vergleich)
  2. 159€ (Vergleichspreis 189€)
  3. 1.099€

jan 04. Dez 2003

ich habe mir gestern 03.12.2003 Enigma rising tide gekauft und ich finde es hipp...

Dibo 21. Mär 2003

Also Eddi, wenn man so negativ über ein Spiel, einer Simulation, redet, dann dürfte ich...

Eddi 13. Jan 2003

Vorweg: Hände weg von dieser Simulation! Warum? Mann kann diese Simulation nur mittels...

dfdddf 05. Jan 2003

Ich habe das Spiel gestern durch zufall bekommen und bin hellauf begeistert.Klar das die...

jörg Sommer 22. Dez 2002

Leider kommt diese sehr interresante ausführung für mich zu spät. hab mir letztes...


Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

      •  /