• IT-Karriere:
  • Services:

Verfassungsschützer drohen eBay mit Strafverfolgung

Frontal 21: Rechtsextremistische Propaganda über eBay vertrieben

Deutsche Verfassungsschutzbehörden drohen dem Internet-Auktionshaus eBay juristische Schritte an. Nach Recherchen des ZDF-Magazins Frontal 21 werden über den eBay-Internetservice zahlreiche verbotene, von Gerichten beschlagnahmte und indizierte Ton- und Bildträger mit volksverhetzenden und gewaltverherrlichenden Inhalten verkauft.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Leiter des Brandenburgischen Verfassungsschutzes, Heiner Wegesin, fordert eBay zum sofortigen Handeln auf. Auch das Zur-Verfügung-Stellen von Vertriebsplattformen für solches Material könne bestraft werden. Wörtlich sagte Wegesin: "Wir reden hier nicht in Kategorien von Political Correctness, sondern der Strafgesetzgeber hat diese Dinge mit erheblichen Strafen bewehrt."

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg

Hans-Jürgen Doll, Vizepräsident des Landesamtes für Verfassungsschutz Baden Württemberg, ergänzte: "Man kann über eBay nahezu alle Segmente rechtsextremistischer Artikel finden. Insofern liegt hier auch ein strafbewehrtes Verhalten vor, das nach deutschem Strafrecht mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren bzw. mit Geldstrafe geahndet wird."

EBay bietet nach Recherchen von "Frontal 21" das gesamte verfassungsfeindliche Musikspektrum von rechtsextremistischen Bands an wie "Kraftschlag", "Radikahl", "Frontalkraft", "Rheinwacht", "Absurd", "Skrewdriver", "Kristallnacht" und "Triebtäter".

Auch die Bundesprüfstelle für Jugendgefährdende Schriften warnt vor dem eBay-Angebot und sieht wiederholte Verstöße gegen den Jugendschutz. Die Leiterin Elke Monssen-Engberding: "Wir beobachten das mit einer gewissen Sorge, weil wir dort eben feststellen können, dass dort Kinder und Jugendliche in die Lage versetzt werden Material zu beziehen, was normalerweise noch nicht einmal Erwachsenen zugänglich gemacht werden darf, weil es eben bundesweit beschlagnahmt ist."

EBay hat nach eigenen Angaben derzeit mehr als eine Million Artikel in Deutschland im Angebot.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Günther 07. Feb 2006

Hallo Steffen, hast Du vergitterte Fenster und der Onkel Doktor kommt jeden Morgen und...

steffen 12. Apr 2004

Hallo erst mal, Was soll das alles.Ein Sündenbock wird von der noch jetzigen...

Moep 30. Jul 2002

Es sollten die Verkäufer und Bieter von illegalen Auktionen gesetzeskonform bestraft...

ae3001 06. Mär 2002

Aber wie soll Ebay das kontrollieren? Da gebe ich doch eher Sparkster recht, denn es wird...

Slappy 15. Jan 2002

Nee sparkster, hier geht es nicht um Panikmache, sondern um einige korrekte Menschen...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /