• IT-Karriere:
  • Services:

Zenith kündigt ersten HDTV-Digitalvideorekorder an (Update)

DVD-kompatibles Gerät speichert 23 GByte Daten auf optischen Medien

Die LG-Electronics-Tochter Zenith hat den ersten HDTV-kompatiblen Digitalvideorekorder angekündigt, der allerdings nur den amerikanischen ATSC-Standard unterstützt. Zenith setzt beim "HD-VDR" getauften Gerät auf optische Medien mit einer Kapazität von 23 GByte, was für mehr als zwei Stunden Video in hoher HDTV-Qualität ausreichen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der HD-VDR ist eine vollwertige digitale Set-Top-Box, die HDTV-Signale empfängt und verarbeitet. Die Steuerung des Geräts erfolgt über Fernbedienung und eine grafische Benutzeroberfläche. Videorekorderseitig soll der HD-VDR die üblichen Digitalvideorekorder-Features bieten, wie z.B. einen integrierten Programmführer zur automatischen Aufzeichnung von Sendungen.

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Die zur Datenspeicherung genutzten 23-GByte-Medien im CD-Format werden mittels blauem Laser beschrieben, die Substratschicht soll nur 0,1 mm dick sein. Zenith hat einen Schreib-/Lesekopf entwickelt, der mit einer Linse sowohl die High-Density-Medien als auch DVD-Medien lesen und beschreiben kann. Bei den beschreibbaren DVD-Medien hat Zenith bisher nicht verkündet, ob DVD-RW, DVD+RW und/oder DVD-RAM mit je 4,7 GByte unterstützt werden sollen.

Zenith plant, den HD-VDR im Jahr 2003 auf den US-Markt zu bringen. Das 1918 gegründete Unternehmen wurde im November 1999 von LG Electronics gekauft und hat den von der FCC adoptierten ATSC-Standard entwickelt. Bis 2006 sollen in den USA alle Sendeanstalten schrittweise ihr volles Programm in digitaler Form für ATSC-kompatible Geräte anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,90€ (zzgl. Versand)
  2. 79,00€ (zzg. 1,99€ Versand)
  3. 129,99€ (Release am 2. Juni)
  4. (u. a. Akku Stichsäge für 134,99€, Akku Säbelsäge für 137,99€, Akku Winkelschleifer für...

Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /