• IT-Karriere:
  • Services:

Herr der Ringe: Erste Bilder des Spieles veröffentlicht

Vivendi Universal veröffentlicht Titel für Xbox und Game Boy Advance

Vivendi Universal hat jetzt erste nähere Informationen zu den in der Entwicklung befindlichen "Herr Der Ringe"-Spielen bekannt gegeben. Unter anderem gibt es die ersten Screenshots zur Xbox-Version des Spieles zu sehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Bilder lassen bisher aber nur sehr begrenzt Rückschlüsse auf die voraussichtliche Qualität des Spieles zu. Neben der Xbox-Version wird auch an einer Variante für den Game Boy Advance gearbeitet.

Herr der Ringe (Xbox)
Herr der Ringe (Xbox)
Stellenmarkt
  1. VerbaVoice GmbH, München
  2. SIZ GmbH, Bonn

Neben Vivendi Universal hat auch Electronic Arts Rechte erworben, "Herr der Ringe"-Computer- und Videospiele zu entwickeln. Während sich die Rechte von Vivendi auf die Romanvorlage beziehen, wird Electronic Arts offizielle Umsetzungen der Kinofilme produzieren.

Herr der Ringe (Xbox)
Herr der Ringe (Xbox)

Die Vivendi-Titel werden voraussichtlich im dritten Quartal 2002 erscheinen. Nähere Informationen über das Veröffentlichungsdatum der Electronic-Arts-Titel liegen noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nintendo Switch 270,00€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...
  2. 59,99€ (PC)/ 69,99€ (PS4, Xbox) - Release am 20. März
  3. 68,90€
  4. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...

ElCativo 12. Mär 2002

Meinst Du etwa, daß in der momentanen Entwicklungsphase, die volle Pracht der Grafik...

Christoph Nelles 15. Jan 2002

\"naja dann zahl mal deine 400 eur für die gf3 und dann haste ne ps2 mit einigen guten...

Hans 15. Jan 2002

Du willst wohl der Beweis dafür sein, dass Computerspiele andere kulturelle Kompetenzen...

Konstantin 15. Jan 2002

Ich finde es ist keine so schlechte idee aber gut umsetzten können sie bestimmt nicht

dav 15. Jan 2002

hmm ich glaube die pc gamer haben noch nicht herausgefunden das konsole spiele...nicht zu...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

    •  /