Abo
  • Services:

Spieletest: Devil May Cry - Gothic-Horror vom Feinsten

Neuer PlayStation-2-Titel der Resident-Evil-Schöpfer

Mit dem Horror-Actionspiel Resident Evil hat sich Game-Designer Shinji Mikami in der Videospielecommunity schon praktisch unsterblich gemacht. Jetzt ist sein neues Projekt "Devil May Cry" für die PlayStation 2 erhältlich - und wieder hat Mikami in vielen Punkten der Konkurrenz einiges voraus.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Die im Vorfeld geäußerte Vermutung, dass es sich bei Devil May Cry um einen Resident-Evil-Klon handeln würde, war ungerechtfertigt - abgesehen von einigen wenigen Parallelen wie etwa der statischen und daher manchmal für Unübersichtlichkeit sorgenden Kameraführung sind sowohl Gameplay als auch Atmosphäre deutlich unterschiedlich. Hauptcharakter in Devil May Cry ist Dante, ein Mischwesen aus Mensch und Teufel, der als Forscher im Bereich des Übernatürlichen plötzlich feststellen muss, dass Satan nach 2000 Jahren der Ruhe erneut einen Feldzug gegen die Menschheit plant.

Inhalt:
  1. Spieletest: Devil May Cry - Gothic-Horror vom Feinsten
  2. Spieletest: Devil May Cry - Gothic-Horror vom Feinsten

Screenshot #2
Screenshot #2
Dante nimmt die Herausforderung an und kämpft sich fortan durch Horden mysteriöser Schattenwesen und Dämonen. Dabei stehen ihm nicht nur eine Vielzahl unterschiedlichster Waffen - wie etwa Pistolen, Gewehre oder Schwerter - zur Verfügung, sondern auch diverse Kampftaktiken. Denn Dante gehört zu den gelenkigsten Actionhelden, die man bisher auf der Konsole erleben durfte: Gewagte Sprünge, akrobatische Bewegungen und schnelle Reaktionen machen es zu einem reinen Vergnügen, sich den in Scharen auftretenden Gegnern in den Weg zu stellen.

Screenshot #3
Screenshot #3
Die Präsentation ist dabei beinahe filmreif: Faszinierende Zwischensequenzen lassen einen immer mehr in die düstere und leicht verworrene Geschichte eintauchen, die stilvollen Farben und das kunstvolle Leveldesign erwecken den Eindruck eines zum Teil wirklich perfekt durchkomponierten Actionspektakels.

Spieletest: Devil May Cry - Gothic-Horror vom Feinsten 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,95€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. (-50%) 29,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

simon 07. Feb 2003

Also ich finde das Spiel einfach nur endlos GEIL!!!!! Die Grafik ist umwerfend und auch...

Sucker 15. Jan 2002

meine rede, verstehe auch nicht wieso das immer noch so sein muss...kann doch nicht so...

DC 15. Jan 2002

Hab ich richtig gelesen - statische Kameraführung? Also wieder an der Ecke stehen und auf...

Abchecker 15. Jan 2002

Wir europäischen Spieler werden von Capcom mal wieder gründlich auf den Arm genommen...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

KEF LSX angehört: Neue Streaming-Lautsprecher mit voluminösem Klang
KEF LSX angehört
Neue Streaming-Lautsprecher mit voluminösem Klang

Mit dem LSX hat der britische Edellautsprecherhersteller KEF ein für seine Größe überraschend voluminös klingendes Streaming-Lautsprecherset vorgestellt. Bei einer ersten Hörprobe sind uns die gut getrennten Frequenzen und die satten Tiefen positiv aufgefallen - der Preis scheint uns gerechtfertigt.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Warner plant Konkurrenz für Netflix und Disney
  2. Streaming Netflix erzeugt 15 Prozent des globalen Downloads
  3. Streaming Plex macht seine Cloud dicht

    •  /