Angebot für Management-Buy-Out von m+s-Tochter

Udo Hamm will eigenes Unternehmen von der insolventen m+s-Gruppe zurückkaufen

Der frühere Eigentümer und heutige Vorstandsvorsitzende der Profi Engineering Systems AG, Dr.-Ing. Udo Hamm, will zusammen mit seinem Management das Unternehmen von der unter vorläufiger Insolvenzverwaltung stehenden m+s-Gruppe in einem Management-Buy-Out übernehmen. Seit 1999 gehört die Profi AG zum m+s-Konzern.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 21. Dezember 2001 hatte die m+s elektronik AG Insolvenzantrag gestellt. Nur unter der Flagge des derzeitigen Managements mit ihm an der Spitze sei die Fortführung der Profi-Unternehmensstrategie garantiert, so Udo Hamm. Dabei setzt er auf enge Kontakte zu IBM und partnerschaftliche Beziehungen zu Kunden, Geschäftspartnern und den insgesamt 240 Mitarbeitern.

Stellenmarkt
  1. ERP-Administrator / Specialist (m/w/d)
    FLUX-GERÄTE GMBH, Köln, Maulbronn
  2. Software-Entwickler CAE (m/w/d) C/C++
    GNS Gesellschaft für numerische Simulation mbH, Braunschweig (mobiles Arbeiten deutschlandweit)
Detailsuche

Der am 9. Januar 2002 vom Vorstand der m+s zurückgetretene Profi-Vorstandsvorsitzende Hamm rechnet mit einer raschen Entscheidung der Insolvenzverwaltung und verweist auf die Unterstützung durch IBM. "Wir wissen, dass die IBM, unsere Kunden und Geschäftspartner die langjährig gewachsenen erfolgreichen Geschäftsbeziehungen nur mit dem jetzigen Profi-Team fortführen möchten. Dies ist nur mit einem Gelingen des Management-Buy-Outs zu realisieren."

Der in Darmstadt ansässige IT-Dienstleister bietet als Premier Partner komplette IBM-Hard- und Software-Plattformen- sowie darüber hinaus E-Business-Infrastruktur-Lösungen aus einer Hand an. Zu den Kernkompetenzen gehören Mainframe- und Midrange-Systeme, unternehmensweite, plattformunabhängige Lösungen für SAP, Storage, Hochverfügbarkeit, Datensicherung, Netzwerke und Systemmanagement.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LaTeX
Schreibst du noch oder setzt du schon?

LaTeX lohnt sich nicht für jeden, für manche dafür umso mehr. Warum die Text-Programmiersprache nach 40 Jahren noch so treue Fans hat.
Eine Anleitung von Uwe Ziegenhagen

LaTeX: Schreibst du noch oder setzt du schon?
Artikel
  1. Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
    Bundesservice Telekommunikation
    Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

    Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.
    Von Friedhelm Greis

  2. Neuer Chromecast geplant: Google will es mit Amazon und Roku aufnehmen
    Neuer Chromecast geplant
    Google will es mit Amazon und Roku aufnehmen

    Mit einem neuen Chromecast-Modell will Google im umkämpften Einsteigermarkt für Streaminggeräte gegen den Fire TV Stick und den Roku-Stick bestehen.

  3. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gainward RTX 3080 12GB 1.499€ • AMD Ryzen 9 5950X 689€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • RTX 3070 8GB 939€ • MindStar (u.a. 8GB DDR5-4800 89€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /