Abo
  • Services:

Der iPod als Adressbuch und Terminplaner

Software nutzt ID3-Tags zur Ablage von Adressdaten und Ähnlichem

Die US-Software-Firma ProVue plant für Ende Januar eine Software namens "Panorama iPod Organizer", mit der man auch Adressen, Notizen oder Termine auf den iPod übertragen kann. Die Daten werden dazu auf einem Mac aufbereitet und dann auf den MP3-Player übertragen. Eine Änderung oder Ergänzung der Daten auf dem iPod ist nicht möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Mac-Software "Panorama iPod Organizer" lassen sich Adressdaten, Notizen oder Termine in den ID3-Tags von MP3-Dateien ablegen. Der iPod selbst benötigt somit keine zusätzliche Software. Der iPod Organizer soll dabei auch den Import entsprechender Daten von anderen Programmen oder Datenbanken beherrschen. Dabei lassen sich beliebig viele Kategorien verwalten, die das ID3-Tag "Künstler" verwenden.

Stellenmarkt
  1. Ultima (Deutschland) GmbH, Münster
  2. TeamBank, Nürnberg

Für die Datenübertragung zum iPod generiert die Software eine MP3-Datei mit ID3-Tags, in denen sämtliche Textinformationen enthalten sind. Diese spezielle MP3-Datei wird dann mit iTunes auf den iPod übertragen. Dabei verbrauchen solche Adress- oder Notizdaten nur sehr wenig Platz. Der Hersteller gibt an, dass 1.000 Adressen nur 0,1 Prozent des iPod-Speichers benötigen.

Da sämtliche Daten in den ID3-Tags abgelegt werden, muss man bei der Zusammenstellung von Adressen etwas flexibel und kompromissbereit sein, weil nicht ausreichend Felder für Telefonnummern, Name, E-Mail-Adresse und etwa die Anschrift verfügbar sind. Dafür bedient man den iPod auch bei der Suche nach einer Adresse, wie man es von der Verwaltung von MP3-Dateien kennt.

Das Tool Panorama iPod Organizer soll ab Ende Januar 2002 in den USA zum Preis von 19,95 US-Dollar erscheinen. Zu einem nicht genannten späteren Zeitpunkt soll der Preis auf einen ebenfalls nicht genannten Betrag ansteigen. Zu beziehen ist die Software ab Ende Januar über die ProVue-Homepage.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 14,99€
  3. (-73%) 7,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /