• IT-Karriere:
  • Services:

Der iPod als Adressbuch und Terminplaner

Software nutzt ID3-Tags zur Ablage von Adressdaten und Ähnlichem

Die US-Software-Firma ProVue plant für Ende Januar eine Software namens "Panorama iPod Organizer", mit der man auch Adressen, Notizen oder Termine auf den iPod übertragen kann. Die Daten werden dazu auf einem Mac aufbereitet und dann auf den MP3-Player übertragen. Eine Änderung oder Ergänzung der Daten auf dem iPod ist nicht möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Mac-Software "Panorama iPod Organizer" lassen sich Adressdaten, Notizen oder Termine in den ID3-Tags von MP3-Dateien ablegen. Der iPod selbst benötigt somit keine zusätzliche Software. Der iPod Organizer soll dabei auch den Import entsprechender Daten von anderen Programmen oder Datenbanken beherrschen. Dabei lassen sich beliebig viele Kategorien verwalten, die das ID3-Tag "Künstler" verwenden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Eschborn

Für die Datenübertragung zum iPod generiert die Software eine MP3-Datei mit ID3-Tags, in denen sämtliche Textinformationen enthalten sind. Diese spezielle MP3-Datei wird dann mit iTunes auf den iPod übertragen. Dabei verbrauchen solche Adress- oder Notizdaten nur sehr wenig Platz. Der Hersteller gibt an, dass 1.000 Adressen nur 0,1 Prozent des iPod-Speichers benötigen.

Da sämtliche Daten in den ID3-Tags abgelegt werden, muss man bei der Zusammenstellung von Adressen etwas flexibel und kompromissbereit sein, weil nicht ausreichend Felder für Telefonnummern, Name, E-Mail-Adresse und etwa die Anschrift verfügbar sind. Dafür bedient man den iPod auch bei der Suche nach einer Adresse, wie man es von der Verwaltung von MP3-Dateien kennt.

Das Tool Panorama iPod Organizer soll ab Ende Januar 2002 in den USA zum Preis von 19,95 US-Dollar erscheinen. Zu einem nicht genannten späteren Zeitpunkt soll der Preis auf einen ebenfalls nicht genannten Betrag ansteigen. Zu beziehen ist die Software ab Ende Januar über die ProVue-Homepage.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (mit AMD Ryzen 9 5900X + Gigabyte RTX 3080 AORUS für 3.000€)
  2. bei o2 für 44,99€ pro Monat (24 Monate Laufzeit)
  3. bei o2 für 42,99€ pro Monat (24 Monate Laufzeit)
  4. (u. a. LG 43UP76906LE 43 Zoll LCD für 482,50€ (inkl. Cashback), Gigaset C 430 A Duo 2x...

Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /