Seagate verdient gut

Seagate liefert im zweiten Quartal 14,6 Millionen Festplatten aus

Seagate hat zusammen mit seinen Tochterunternehmen 14,6 Millionen Laufwerke im zweiten Quartal des eigenen Fiskaljahres ausgeliefert und damit unter dem Strich deutlich besser verdient als im vorhergehenden Quartal.

Artikel veröffentlicht am ,

Seagate meldetet einen Gesamtumsatz von 1,741 Milliarden US-Dollar für das am 28. Dezember zu Ende gegangene Quartal. Der Gewinn in diesem Zeitraum lag bei 122 Millionen US-Dollar, eine deutliche Steigerung gegenüber dem vorhergehenden Quartal mit 32 Millionen US-Dollar Gewinn.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


chojin 11. Jan 2002

ich habe sehr viel wert auf lautstärke gelegt, und mir deswegen die Seagate gekauft...

Criena 11. Jan 2002

Ich habe mich für die Konkurrenzmodelle von IBM entschieden. Bei mir laufen zwei 60GXP 40...

chojin 11. Jan 2002

ich denke mit der Barracuda ATA IV haben sie ein gutes Pferd im Stall. ich bin mit der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Test
Das wird unser nächstes reparierbares Arbeits-Notebook

Der Framework Laptop ist wirklich besonders: Komponenten lassen sich einfach auseinanderbauen. Ein schickes Notebook ist es obendrein.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Test: Das wird unser nächstes reparierbares Arbeits-Notebook
Artikel
  1. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  2. Let's Encrypt: Was Admins heute tun müssen
    Let's Encrypt
    Was Admins heute tun müssen

    Heute um 17 Uhr werden bei Let's Encrypt Zertifikate zurückgezogen. Wir beschreiben, wie Admins prüfen können, ob sie betroffen sind.
    Eine Anleitung von Hanno Böck

  3. Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
    Naomi "SexyCyborg" Wu
    Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

    Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /