Neue Referenztreiber für Kyro-I/II-Grafikchips

Sollen hauptsächlich Probleme mit Spielen beseitigen

Die Technologieschmiede PowerVR Technology bietet neue Referenztreiber für die von STMicroelectronics hergestellten Kyro-I- und Kyro-II-Grafikchips. In der neuen Version 1.04.14.0028 sollen sie unter Windows 95 bis Windows XP hauptsächlich Probleme in Spielen beseitigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Behoben wurden Probleme mit Diablo 2 und der Zorro Demo. Environmental Bump Mapping soll nun in Fur Fighters und Silent Hunter 2 korrekt funktionieren. Beseitigt wurden auch flackernde Texturen in Aliens Vs. Predator 2, zufällige Abstürze in Spielen welche die Unreal-Engine nutzen und der schwarze Bildschirm beim Start von Comanche 4. Half-Life-Fans sollen nach dem Drücken der Escape-Taste unter OpenGL auf Windows 2000 und Windows XP keine Darstellungsprobleme mehr haben.

Für die Windows-Bedienoberfläche gibt es jetzt eine Hardwarebeschleunigung von 2D alpha blits, also für transparente Überblendungen. Bei der DVD-Wiedergabe soll nun Macrovision keine Schwierigkeiten mehr verursachen. Die Treiber-Version 1.04.14.0028 soll zudem bereit für die WHQL-Zertifizierung seitens Microsoft sein, was auf eine hohe Stabilität hoffen lässt. Bis die Treiber die Kompatibilitätstests durchlaufen und WHQL-Status erreicht haben, dürften jedoch noch einige Wochen vergehen.

Die Treiber finden sich in der Download-Sektion von PowerVR.com, jeweils für Windows 95/98/ME, Windows 2000 und Windows XP. Für Windows NT 4.0 gibt es derzeit nur eine ältere Treiberversion. Die Website ist allerdings chronisch träge und man benötigt etwas Geduld beim Download.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


chris 11. Jan 2002

ich dachte das wäre schon eingebaut, zumindest behauptet nvidia immer, dass dir treiber...

chojin 10. Jan 2002

jaaa, jetzt kommen wir der sache näher: vorhandene hardware auch nutzen, wenn man es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  3. Nach Prämiensenkung: Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet
    Nach Prämiensenkung
    Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet

    Die Förderprämien für Elektroautos wurden gesenkt, was nach Ansicht der Autohersteller zu einem Rückgang des Marktanteils führen wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /