Abo
  • Services:

Chip Online übernimmt Mobilfunkportal Xonio

Neue Chip Xonio Online GmbH hofft auf Synergie-Effekte

Die Chip Online International GmbH und die Xonio GmbH verschmelzen zu einem Unternehmen. Das neue Unternehmen betreibt und vermarktet seit 1. Januar 2002 das Computerportal Chip Online und das Mobilfunkportal Xonio gemeinsam, wobei beide Marken als eigenständige Portale aktiv bleiben und ausgebaut werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Geschäftsführer des fusionierten Unternehmens, der Chip Xonio Online GmbH, werden Jürgen Pötzl (Leiter Chip Online) und Mathias Plica (Geschäftsführer Xonio). Hauptgesellschafter des Unternehmens ist die Chip Holding GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen der Vogel Medien Gruppe und der Hubert Burda Media. Sitz des neuen Unternehmens ist München, Redaktionsstandorte sind München und Stuttgart. Die derzeitigen Chefredakteure Christian Riedel und Axel Burkert leiten weiterhin die Redaktionen der beiden Portale.

Durch die Fusion erhoffen sich Chip Online International und Xonio Synergie-Effekte in den Bereichen Vermarktung, Technik und Content. Zugleich will man neue Nutzergruppen in beiden Märkten ansprechen und zusätzliche Wertschöpfungspotenziale erschließen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /