Abo
  • Services:

Alternative deutsche Version von Opera 6 erhältlich

Fehlerbereinigte, deutsche Sprachdatei und Hilfesystem kostenlos verfügbar

Zusammen mit drei anderen Opera-Anwendern erstellte Oliver J. Thiele, der als Mitglied des damaligen "Opera Teams Germany" zusammen mit anderen bereits die offizielle Opera-Version 5 übersetzt hatte, ehrenamtlich eine alternative Sprachdatei samt Hilfedatei für die Windows-Version des norwegischen Browsers Opera 6, die alle Fehler der offiziellen Version ausmerzen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Grund für diese Arbeiten waren zahlreiche Proteste von deutschen Opera-Nutzern über die Qualität der offiziellen deutschen Übersetzung der Programmoberfläche von Opera 6, die Mitte Dezember 2001 erschien. Zahlreiche bewährte und teilweise für Windows normierte Menübezeichnungen sollen in der offiziellen Sprachversion verändert worden sein und das Hilfesystem soll zahlreiche sprachliche und sachliche Mängel enthalten. Daher erstellte Oliver J. Thiele mit drei anderen Opera-Fans eine alternative Sprachdatei und überarbeitete die deutsche Online-Hilfe zu Opera 6, um all diese Fehler auszubügeln.

Sowohl die deutsche Sprachdatei als auch die Hilfe für die Windows-Version von Opera 6 steht ab sofort kostenlos zum Download bereit. Die Dateien lassen sich sowohl in einer deutschsprachigen Opera-Version als auch in einer englischen Fassung ohne großen Aufwand integrieren. Ausführliche Erklärungen zur Installation der alternativen Sprachfassungen liefert die dafür eingerichtete Homepage.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 20,99€ - Release 07.11.
  4. (-78%) 12,99€

[MoRE]Mephisto 12. Jan 2002

Endlich mal einer der hier mit Verstand rangeht. Ich sach mal DANKE! Mir ist es völlig...

rolf 11. Jan 2002

Wann, wie, wo gibt es Opera6 für Linux? In Deutsch? Übrigens Opera 5 läuft bei mir sehr...

Seelentraum 10. Jan 2002

Es wird wirklich höchste Zeit für eine der PISA ähnliche Studie über die Intelligenz...

bigben 10. Jan 2002

aber 100%... endlich artet es mal nicht so aus, wie im heise forum... das kann man vor...

datru 10. Jan 2002

Recht habt ihr!!! cu dave PS2world.ch


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /