Abo
  • Services:

Wird Mobile Marketing unterschätzt ?

Bei der Bewertung des neuen Werbemediums scheiden sich die Geister

Ein Großteil der Marktakteure hat die Bedeutung und das Potenzial von Mobile Marketing noch nicht ausreichend erkannt. Das Marktforschungs-Institut Berlecon Research identifiziert dennoch bereits mehr als 80 Anbieter im deutschen Markt. Vom Trend zu Mobile Marketing werden vor allem Agenturen und andere etablierte Unternehmen der Werbebranche sowie Mobilfunknetzbetreiber und Technikanbieter profitieren, legen die Auguren nahe.

Artikel veröffentlicht am ,

Obwohl Mobile Marketing bereits im vergangenen Jahr eines der großen Buzzwords war, scheiden sich bei der Bewertung des neuen Werbemediums noch immer die Geister. Das Potenzial von Mobile Marketing wird deutlich unterschätzt: Lediglich 32 Prozent der jeweils 30 größten Werbe-, Dialogmarketing- Media- und Multimediaagenturen Deutschlands haben Mobile Marketing im Angebot. Nur 41 Prozent der befragten Agenturen schätzen seine Bedeutung als hoch oder sehr hoch ein.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe

Das mangelnde Vertrauen ist laut Berlecon Research vor allem darauf zurückzuführen, dass Mobile Marketing häufig als "Direkt-Mailing" per SMS verstanden wird. Dazu der Geschäftsführer von Berlecon Research, Dr. Thorsten Wichmann: "Mobile Marketing wird immer noch reduziert auf so genannte Push- Werbung, d.h. die mehr oder weniger erwünschte Zusendung von Werbebotschaften auf das Handy. Dabei ist Mobile Marketing deutlich mehr, wie unsere aktuelle Studie zeigt: Das Mobiltelefon kann u.a. sehr effizient in Verbindung mit traditioneller Werbung genutzt werden. So gibt es erfolgreiche Kampagnen zur Produkteinführung, in denen per Plakat oder Print-Anzeige z.B. ein Gewinnspiel beworben wird, zu dem man sich dann per Handy anmelden kann."

Auch in der Produktpolitik räumen die Berliner Wirtschaftsforscher dem Mobile Marketing eine große Bedeutung ein. Hier können mobile Zusatzservices und mobile Produkt-Features wesentlich zur Kundenbindung beitragen und neue Zielgruppen an die Angebote der Unternehmen heranführen. Image- und Markenbildung sowie Marktforschung sind weitere Erfolg versprechende Einsatzbereiche für Mobile Marketing.

Wichtigster treibender Faktor für die Entwicklung von Mobile Marketing in Deutschland ist, so Berlecon Research, der Markteintritt bzw. die Umorientierung verschiedener Marktakteure. Wichmann: "Wenn die Unternehmen erst einmal erkannt haben, welches Potenzial im Mobile Marketing steckt, ist eine kräftige Entwicklung des Marktes möglich. Allerdings wird es zu starken Umwälzungen im Markt kommen. Profitieren können vor allem Agenturen und andere etablierte Unternehmen der Werbebranche, die Mobile Marketing in ihr Produktportfolio aufnehmen, sowie Mobilfunknetzbetreiber und Technikanbieter. Full-Service-Anbieter hingegen, die derzeit sehr stark mit Mobile Marketing identifiziert werden, müssen herausfinden, was sie wirklich besser können und auf diese Stärken setzen. Ansonsten könnte die Luft für sie dünn werden".

Berlecon Research hat von August bis November 2001 eine Bestandsaufnahme des deutschen Marktes für Mobile Marketing vorgenommen. Die Ergebnisse der Marktanalyse und zahlreicher Gespräche mit den Akteuren am Markt sind in der aktuellen Studie "Mobile Marketing: Ohne Draht zum Kunden? Chancen, Herausforderungen und Perspektiven im deutschen Markt" zusammengefasst. Kurzprofile von mehr als 80 Anbietern ergänzen die strategische Analyse.

Weitere Informationen zur Studie sowie das ausführliche Inhaltsverzeichnis und eine Leseprobe sind unter www.berlecon.de/studien/mobilemarketing/ verfügbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€
  2. 499€ + Versand
  3. (-80%) 3,99€

fidelchen 11. Jan 2002

einen wunderschönen guten morgen, mawa, das ist eine überlegung wert, dieses buch zu...

Mawa 10. Jan 2002

gut gebrüllt fidelchen! wenn du dich noch weiter darüber aufregen möchtest, bzw. ein...

alphius 10. Jan 2002

Hallo, hallo, kommt mal ein bisschen runter .... was ihr da an Werbe-Manie beschreibt ist...

fidelchen 10. Jan 2002

schon wieder eine neue falsche hoffnung für werbeanbieter ??? wann raffen unsere...

JD 10. Jan 2002

Jipihajei. Noch eine Studie zum Mobile-Hype die keiner braucht. Was bitte ist den Mobile...


Folgen Sie uns
       


LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018)

Auf der Light + Building 2018 zeigt LG Display Licht, das auch Ton produziert.

LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

    •  /