Abo
  • Services:
Anzeige

Fertige Version von Opera für MacOS ist da

Browser-Version für MacOS X lässt noch auf sich warten

Mit Beginn des Jahres 2002 veröffentlicht Opera eine erste Final-Version des gleichnamigen Browsers für die Mac-Plattform, nachdem im vergangenen Jahr bereits zwei Alpha- und fünf Beta-Versionen erschienen sind. Der aktuelle Opera 5.0 für MacOS 7.5.3 bis 9.2 ist noch nicht an MacOS X angepasst, allerdings laufen die Arbeiten schon seit geraumer Zeit daran.

Anzeige

Opera 5.0 besticht auch auf der Mac-Plattform vor allem durch seine geringe Archivgröße und das schnelle Rendering von Webseiten. Um die Übertragungszeiten von Webseiten zu reduzieren, lässt sich das Laden von Bildern ausschalten und pro Seite leicht via Maus oder Tastatur wieder anknipsen. Ein kleiner Download-Manager zeigt alle laufenden Downloads in einem Fenster übersichtlich sortiert an.

Auch die Mac-Version von Opera zeigt alle offenen Browser-Fenster innerhalb der Programmoberfläche an, öffnet also für ein neues Web-Fenster keine neue Programminstanz. An diese Art der Bedienung muss man sich zwar erst gewöhnen, erhält dafür aber zahlreiche neue Möglichkeiten. So lassen sich mehrere Webseiten mit einem einzigen Befehl starten, indem etwa alle Lesezeichen innerhalb eines Verzeichnisses auf einmal geöffnet werden. Oder aber man speichert alle geöffneten Browser-Fenster beim Beenden, so dass alle Seiten beim nächsten Start von Opera automatisch wieder geladen werden.

Mit Opera navigiert man auf Wunsch auch mit der Tastatur durch Webseiten, ohne dass man den Komfort einer herkömmlichen Mausbedienung vermisst. Jedes Opera-Fenster besitzt darüber hinaus eine Zoom-Funktion, die eine bis zu zehnfache Vergrößerung liefert. Über den integrierten Cookie-Manager lässt sich der Umgang mit Cookies in weiten Grenzen nach eigenen Wünschen beeinflussen.

Opera unterstützt die Keychain-Funktion von MacOS, die so Zugangsdaten für Webseiten speichern kann und für einen späteren Besuch abgerufen werden können. Opera übernimmt zudem zahlreiche Einstellungen aus den Internet-Optionen von MacOS. Ferner bietet der norwegische Browser eine umfangreiche Drag-And-Drop-Unterstützung innerhalb der Programmoberfläche aber auch zwischen anderen MacOS-Programmen.

Opera kann die Lesezeichen von anderen Browsern einlesen, so dass sich Bookmark-Sammlungen leicht übertragen lassen. Jedem Lesezeichen kann dann ein Namenskürzel zugewiesen werden, welches man dann nur einzutippen braucht, um die gewünschte URL zu öffnen. Für häufig besuchte Seiten geht das deutlich schneller, als in einer langen Liste von Lesezeichen danach zu fahnden, wofür Opera jedoch mit einer Suchfunktion zur Seite steht.

Darüber hinaus enthält Opera eine Liste vordefinierter Suchmaschinen, die man bequem abfragen kann, ohne dazu die entsprechende Homepage aufrufen zu müssen. Man braucht nur den Suchbegriff in die Adressleiste des Browsers einzutragen, die gewünschte Suchmaschine auszuwählen und wenige Sekunden später erscheint das Suchergebnis im Browser-Fenster.

Opera 5.0 für MacOS unterstützt die meisten aktuellen Web-Standards wie HTML 4.01, XML, WML, HTTP 1.1, ECMAScript, JavaScript 1.3, 128-Bit-Verschlüsselung, TLS 1.0, SSL2 und SSL3, sowie CSS1. CSS2 und DOM sind hingegen nicht komplett implementiert.

Opera 5.0 für MacOS ab Version 7.5.3 bis 9.2 steht ab sofort in einer werbefinanzierten Version kostenlos zum Download bereit. Beim Surfen durchs Internet erscheinen dann Werbebanner in der Programmoberfläche. Wer diese Werbeeinblendungen abschalten will, kann den Browser für 39,- US-Dollar registrieren.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über unternehmensberatung monika gräter, Augsburg
  2. Deutsche Post DHL Group, Frankfurt
  3. PSI Automotive & Industry GmbH, Berlin
  4. cadooz GmbH, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       

  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

    mehrfachgesperrt | 19:07

  2. Re: XBox One X ist ein Totalflop :-)

    Kondratieff | 19:04

  3. Re: Rechtlich erlaubt?

    p4m | 19:03

  4. Re: Topkek

    Local Horst | 19:03

  5. Re: Gut so

    schap23 | 19:02


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel