Abo
  • Services:

Tiscali kooperiert mit Fujitsu Siemens

Fujitsu Computers liefert Rechner mit vorinstallierter Tiscali-Internet-Software

Tiscali und Fujitsu Siemens Computers haben eine Distributions-Partnerschaft geschlossen. In 14 Ländern Europas, in denen Tiscali vertreten ist, wird die Software für den Tiscali-Internet-Zugang auf allen Consumer-PCs von Fujitsu Siemens vorinstalliert. Darüber hinaus haben Tiscali und Fujitsu Siemens vertraglich vereinbart, gemeinsam neue Produkt-Bundles zu entwickeln und diese europaweit zu vertreiben.

Artikel veröffentlicht am ,

In Deutschland haben die Kunden darüber hinaus die Möglichkeit, das neue Service-Paket Tiscali TRUST zu nutzen, ein Konzept für mehr Sicherheit und Zuverlässigkeit des Internet-Zugangs, das Tiscali kostenlos zur Verfügung stellt. Virenschutz, Computer-Sicherheit, Internet-Zugang, Schutz der persönlichen Daten und sichere Abrechnung werden zu einem Service-Paket verknüpft.

Fujitsu Siemens wird mit dem Verkauf der PCs mit vorinstalliertem Tiscali TRUST im ersten Quartal 2002 beginnen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 99,00€
  3. 139,00€
  4. 199,79€

Folgen Sie uns
       


HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on

Wir haben uns den übergroßen 144-Hz-Gaming-TV von HP auf der CES 2019 näher angesehen.

HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on Video aufrufen
IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /