Motorola und THQ entwickeln gemeinsam Handy-Spiele

Weltweit gültige Kooperation bekannt gegeben

THQ und Motorola haben eine weltweit gültige Vereinbarung bekannt gegeben, nach der sie zusammen eine Reihe von Spielen für die aktuellen und zukünftigen Handys von Motorola auf Basis der Java-2-Plattform-Micro-Edition-(J2ME-)Technologie entwickeln werden. Die ersten vier Spiele werden bis Mitte Januar in den USA erhältlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei handelt es sich um die Titel WWF Mobile Madness, Tetris, AstroSmash und MotoGP. Alle Spiele basieren auf bekannten Lizenzen und sollen speziell für die erweiterten Eingabemöglichkeiten der neuen Motorola-Geräte optimiert werden. Eine weltweite Vermarktung der Spiele erfolgt im Laufe des Jahres.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeitung (w/m/d) für Informationssicherheit und Datenschutz
    Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  2. IT-Mitarbeiter Application MES (m/w/d)
    Craemer GmbH, Herzebrock-Clarholz
Detailsuche

Anfang dieses Jahres kündigte Motorola die ersten fünf J2ME-fähigen Handys für den nordamerikanischen Markt und ein weiteres für Europa und Asien an. Mit Hilfe der J2ME-Technologie kann ein Handy-Besitzer die auf seinem Gerät installierten Anwendungen fortlaufend aktualisieren. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Mehrzahl der von ihr in 2002 vorgestellten Handys über diese neue Technologie verfügen wird.

"Motorola investiert derzeit in großem Umfang in den Bereich mobile Spiele", sagte Juan Montes, Vice President of Entertainment Solutions im Geschäftsfeld 'Individuelle Kommunikation' von Motorola. "Wir haben derzeit großen Erfolg mit 'Wer wird Millionär', einem in Europa, Asien und Lateinamerika veröffentlichten Spiel für mobile Endgeräte. Nach unserer Erfahrung im Bereich mobile Spiele schätzen unsere Kunden insbesondere die Entertainment-Anwendungen auf ihren Motorola-Handys. Wir sehen Spiele daher als eine Möglichkeit an, dieser Begeisterung zu entsprechen."

Die im Laufe des Monats von THQ veröffentlichten Spiele für Handys von Motorola werden unter der Webadresse www.nextel.com/idenupdate zum Download angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  2. Lenovo Legion 5 bei Amazon zum Top-Preis erhältlich
     
    Lenovo Legion 5 bei Amazon zum Top-Preis erhältlich

    Derzeit ist das Gaming-Notebook Lenovo Legion 5 um 200 Euro reduziert. Außerdem: der neue Amazon Show 15, Monitore, Smartphones und Fernseher.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Metaverse: Samsung schwächelt beim Thema XR
    Metaverse
    Samsung schwächelt beim Thema XR

    Apple, Google, Meta, Sony, Microsoft - die Liste an Unternehmen, die sich mit Extended Reality beschäftigen, ist lang. Samsung fehlt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X jetzt bestellbar • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /