Abo
  • Services:

Intel stellt Pentium III mit 1,4 GHz vor

Neuer Pentium III in 0,13-Mikron-Technologie und mit mehr Cache

Intel hat jetzt eine 1,40-GHz-Version seines Pentium-III-Server-Prozessors mit 512 KByte Level-2-Cache vorgestellt. Der in Intels 0,13-Mikron-Prozess gefertigte Prozessor soll in erster Linie bei Front-End-Application-Servern und im Bereich von Ultra-Dense-Servern zum Einsatz kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch den Einsatz der 0,13-Mikron-Technologie konnte Intel wie beim neuen Pentium 4 mit Northwood-Kern den L2-Cache auf 512 KByte vergrößern und zugleich die Größe des Chips sowie den Stromverbrauch senken. Damit sei der Chip 40 Prozent kleiner und 20 Prozent schneller als die zuvor im 0,18-Mikron-Prozess hergestellten Chips.

Stellenmarkt
  1. ALBA Nordbaden GmbH, Karlsruhe
  2. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken

Der neue Pentium III 1,4 GHz mit 512-KB-L2-Cache soll ab einer Abnahme von 1.000 Stück 315,- US-Dollar kosten.

Intel stellt zudem das Intel Server Board SDS2, das Intel Server Board SAI2 und das Intel Server Chassis SC5100 vor, die Unterstützung für den neuen Chip bieten.

Das Server Board SDS2 bietet ein Dual-Channel Ultra160-SCSI-Interface, drei unabhängige PCI-Busse einschließlich zwei 64-Bit/66-MHz-Bussen, Dual Intel 10/100-Netzwerk-Controller und Unterstützung von bis zu 6 GByte "Two-Way interleaved ECC SDRAM". Es bietet zudem ein LAN-basiertes Remote Management über das integrierte Intel Server Management, ohne zusätzliche Remote Management Card.

Das Server Board SAI2 bietet Dual-Prozessor-Unterstützung, zwei unabhängige PCI-Busse einschließlich einem 64-Bit-66-MHz-Bus, zwei ATA/100-Kanäle, einen Intel-10/100-Netzwerk-Controller und Platz für bis zu 4 GByte ECC SDRAM.

Das Server Chassis 5100 unterstützt bis zu zehn Hot-Swap-SCSI-Laufwerke mit insgesamt bis zu 730 GByte Speicher in einem 5U-Gehäuse mit redundantem Netzteil.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Dockin Bluetooth-Lautsprecher)
  2. (heute u. a. Be quiet Silent Base 601 104,90€, Zyxel-Switch 44,99€)
  3. (Zugang für die ganze Familie!)
  4. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /