• IT-Karriere:
  • Services:

Quam nimmt Verkauf wieder auf

Auch D1 hat Quam-Vorwahl 01505 freigeschaltet

Ab heute beginnt der Münchner Mobilfunknetzbetreiber Quam wieder den aktiven Verkauf seiner Produkte. Das Unternehmen hatte wegen Problemen mit den Netzbetreibern D1 und D2 sein Angebot eingestellt, Quam-Kunden konnten aus diesen Netzen nicht angerufen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen will nun seine Marketing- und Vertriebsmaßnahmen wieder intensivieren. Quam verfügt über 15 eigene Flagshipstores und vermarktet seine Produkte außerdem über 2.000 Points of Sale beim Fachhandel sowie die 5.000 Verkaufsstellen des Service Providers Debitel.

D1 hat heute die Quam-Vorwahl 01505 eingerichtet, die direkte Verbindung aus dem D2-Netz funktioniert bereits seit dem 21. Dezember 2001. Nachdem sich die Situation für Gespräche aus dem D1- und D2-Netz geändert hat, sind die Quam-Kunden ab sofort aus allen deutschen Mobilfunknetzen und auch aus dem Festnetz erreichbar. Bereits seit dem Marktstart können Quam-Kunden in alle Mobilfunk- und Festnetze weltweit telefonieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Breakpoint für 24,00€, Anno 1800 Gold Edition für 42,75€, Assassin's Creed...
  2. 9,00€ (Standard)/15,00€ (Gold)/18,00€ (Ultimate)
  3. 38,99€
  4. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...

KönigvonDeutsch... 17. Jan 2002

lol, Ich muß mal ein kleines aber nur ein kleines bißchen Loop verteidigen. Ich hab nen...

buju 09. Jan 2002

lol - es gibt immer noch idioten, die nicht wissen wie es ist mit den providern...

Peter 08. Jan 2002

LOL... ich gebe dir voll und ganz recht messy. Die Leute die in so ein Unternehmen Geld...

messy 08. Jan 2002

Wenn ein Unternehmen so einen Mist verzapft bei Markteintritt, hätte ich schon jetzt...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /