Abo
  • Services:

Quam nimmt Verkauf wieder auf

Auch D1 hat Quam-Vorwahl 01505 freigeschaltet

Ab heute beginnt der Münchner Mobilfunknetzbetreiber Quam wieder den aktiven Verkauf seiner Produkte. Das Unternehmen hatte wegen Problemen mit den Netzbetreibern D1 und D2 sein Angebot eingestellt, Quam-Kunden konnten aus diesen Netzen nicht angerufen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen will nun seine Marketing- und Vertriebsmaßnahmen wieder intensivieren. Quam verfügt über 15 eigene Flagshipstores und vermarktet seine Produkte außerdem über 2.000 Points of Sale beim Fachhandel sowie die 5.000 Verkaufsstellen des Service Providers Debitel.

D1 hat heute die Quam-Vorwahl 01505 eingerichtet, die direkte Verbindung aus dem D2-Netz funktioniert bereits seit dem 21. Dezember 2001. Nachdem sich die Situation für Gespräche aus dem D1- und D2-Netz geändert hat, sind die Quam-Kunden ab sofort aus allen deutschen Mobilfunknetzen und auch aus dem Festnetz erreichbar. Bereits seit dem Marktstart können Quam-Kunden in alle Mobilfunk- und Festnetze weltweit telefonieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 8,99€
  2. 39,95€
  3. (-91%) 1,75€
  4. 5,99€

KönigvonDeutsch... 17. Jan 2002

lol, Ich muß mal ein kleines aber nur ein kleines bißchen Loop verteidigen. Ich hab nen...

buju 09. Jan 2002

lol - es gibt immer noch idioten, die nicht wissen wie es ist mit den providern...

Peter 08. Jan 2002

LOL... ich gebe dir voll und ganz recht messy. Die Leute die in so ein Unternehmen Geld...

messy 08. Jan 2002

Wenn ein Unternehmen so einen Mist verzapft bei Markteintritt, hätte ich schon jetzt...


Folgen Sie uns
       


AMD Radeon VII - Test

Die Radeon VII ist die erste Consumer-Grafikkarte mit 7-nm-Chip. Sie rechnet ähnlich schnell wie Nvidias Geforce RTX 2080, benötigt aber viel mehr Energie und ist deutlich lauter. Mit einem Preis von 730 Euro kostet die AMD-Karte überdies etwas mehr, die 16 GByte Videospeicher helfen nur selten.

AMD Radeon VII - Test Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


        •  /