Abo
  • Services:

Quam nimmt Verkauf wieder auf

Auch D1 hat Quam-Vorwahl 01505 freigeschaltet

Ab heute beginnt der Münchner Mobilfunknetzbetreiber Quam wieder den aktiven Verkauf seiner Produkte. Das Unternehmen hatte wegen Problemen mit den Netzbetreibern D1 und D2 sein Angebot eingestellt, Quam-Kunden konnten aus diesen Netzen nicht angerufen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen will nun seine Marketing- und Vertriebsmaßnahmen wieder intensivieren. Quam verfügt über 15 eigene Flagshipstores und vermarktet seine Produkte außerdem über 2.000 Points of Sale beim Fachhandel sowie die 5.000 Verkaufsstellen des Service Providers Debitel.

D1 hat heute die Quam-Vorwahl 01505 eingerichtet, die direkte Verbindung aus dem D2-Netz funktioniert bereits seit dem 21. Dezember 2001. Nachdem sich die Situation für Gespräche aus dem D1- und D2-Netz geändert hat, sind die Quam-Kunden ab sofort aus allen deutschen Mobilfunknetzen und auch aus dem Festnetz erreichbar. Bereits seit dem Marktstart können Quam-Kunden in alle Mobilfunk- und Festnetze weltweit telefonieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

KönigvonDeutsch... 17. Jan 2002

lol, Ich muß mal ein kleines aber nur ein kleines bißchen Loop verteidigen. Ich hab nen...

buju 09. Jan 2002

lol - es gibt immer noch idioten, die nicht wissen wie es ist mit den providern...

Peter 08. Jan 2002

LOL... ich gebe dir voll und ganz recht messy. Die Leute die in so ein Unternehmen Geld...

messy 08. Jan 2002

Wenn ein Unternehmen so einen Mist verzapft bei Markteintritt, hätte ich schon jetzt...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /