Philips beteiligt sich an Kryptografie-Spezialist

Cryptovision und Philips wollen Sicherheitstechnologie auf Smartcards entwickeln

Philips Semiconductors beteiligt sich an der cv cryptovision gmbh aus Gelsenkirchen, Spezialist für Kryptografie auf Basis elliptischer Kurven (ECC). Gemeinsam will man zukunftsweisende Sicherheitstechnologie auf Smartcards entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Die seit längerem bestehende erfolgreiche Zusammenarbeit beider Firmen wurde nun durch eine Beteiligung von Philips Venture Capital Fund, der Risikokapitalabteilung von Royal Philips Electronics, abgesichert und intensiviert. Cryptovisions Schwerpunkt, die Implementierung asymmetrischer Kryptografieverfahren auf Basis von ECC auf Mikroprozessoren, sei von zentraler Bedeutung für die Weiterentwicklung hochsicherer Smartcard-IC-Lösungen von Philips. Diese hochsicheren ICs werden in digitalen Signaturkarten sowie für Smartcards in Anwendungen wie E-Business, im Banken- und Telekommunikationsbereich (SIM-Karten) eingesetzt.

Die Vorteile der ECC-Technologie gegenüber herkömmlichen Public-Key-Verfahren seien insbesondere die wesentlich kürzeren Schlüssellängen bei gleichem Sicherheitsniveau, die daraus resultierenden reduzierten Rechenzeiten und der deutlich geringere Energieverbrauch, der insbesondere für den Einsatz kryptografischer Verfahren auf kontaktlos funktionierenden Smartcard ICs unabdingbar ist, so cryptovision.

"Wir freuen uns, unsere gute Beziehung zu cryptovision jetzt auch in Form einer Beteiligung zu untermauern und zu intensivieren. Gemeinsam mit cryptovisions Expertise im Bereich Elliptic Curve Cryptography werden wir als Marktführer in kontaktlos und kontaktbehaftet funktionierenden Kryptokontrollern die sichersten Chip-Lösungen für Smartcard-Anwendungen anbieten können", so Dr. Karsten Ottenberg, Senior Vice President and General Manager der Business Unit Identification bei Philips Semiconductors.

Mit dem Venture Capital der Technologie-Beteiligungs-Gesellschaft der Deutschen Ausgleichsbank mbH (tbg) und der Industrie Management Holding (IMH) hat sich cryptovision in den letzten zwei Jahren zu einem mittlerweile 66 Mitarbeiter zählenden Unternehmen entwickelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
27, 32 und 34 Zoll
Warum OLED-Monitore (noch) nichts fürs Büro sind

Hersteller bringen ihre OLED-Panels in immer besseren Displaygrößen heraus. Damit sie sich im Büro etablieren, muss aber noch viel passieren.
Eine Analyse von Oliver Nickel

27, 32 und 34 Zoll: Warum OLED-Monitore (noch) nichts fürs Büro sind
Artikel
  1. Börsenkurs fällt: Googles Chatbot Bard patzt in der ersten Präsentation
    Börsenkurs fällt
    Googles Chatbot Bard patzt in der ersten Präsentation

    Googles Chatbot Bard ist in einem Werbevideo angeteasert worden - und hat falsche Antworten geliefert. Der Aktienkurs von Alphabet fiel.

  2. Magdeburg: Intel will 10 Milliarden Euro staatliche Förderung
    Magdeburg
    Intel will 10 Milliarden Euro staatliche Förderung

    Intel will die gestiegenen Energiepreise durch noch höhere Förderung ausgleichen. Aber es geht auch um die Einführung neuester Fertigungsverfahren wie Intel 18A.

  3. Start in Europa: Netflix-Zusatzgebühr für Konten-Sharing kostet 5,99 Euro
    Start in Europa
    Netflix-Zusatzgebühr für Konten-Sharing kostet 5,99 Euro

    Netflix weitet die Aktivitäten gegen Konten-Sharing aus. Erstmals wird in Europa eine Zusatzgebühr dafür erhoben - vorerst noch nicht in Deutschland.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Finale der PCGH Cyber Week • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€ • Neue Tiefstpreise DDR4/DDR5 • Lenovo 27" WQHD 165 Hz 299,99€ • Philips OLED TV 55" 120 Hz Ambilight -39% • Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5-komp.) 189,99€ • Gaming-Monitore mit bis zu 44 % Rabatt • Roccat Vulcan 121 Aimo 139,99€ [Werbung]
    •  /