CES 2002: Sony MiniDV-Videorekorder mit USB und Memory-Stick

"GV-D1000 MiniDV Video Walkman VCR" ab Januar 2002 in den USA erhältlich

Mit dem "GV-D1000 MiniDV Video Walkman VCR" hat Sony einen kleinen, tragbaren Videorekorder für MiniDV-Bänder angekündigt, der ein eigenes 4-Zoll-Farb-Display besitzt. Unter anderem bietet das Gerät die Möglichkeit, per USB und Memory-Stick Daten in einen PC zu übernehmen, ein Firewire-Anschluss ist nicht integriert.

Artikel veröffentlicht am ,

GV-D1000
GV-D1000
Wie ein analoger Standard-Videorekorder ist der GV-D1000 ein komplett funktionsfähiges Aufnahme- und Wiedergabegerät, benutzt allerdings die von DV-Kameras gewohnten MiniDV-Bänder. Ein weiterer Unterschied zum normalen Videorekorder ist der fehlende Fernsehtuner.

Stellenmarkt
  1. Junior Softwareentwickler (m/w/d) Java / Webshop/E-Commerce
    ifm electronic GmbH, Essen
  2. Entwicklungsingenieur (m/w/d) Systemebene
    SALT AND PEPPER Technology GmbH & Co. KG, Bremen
Detailsuche

Die ins GV-D1000 eingelegten MiniDV-Kassetten können über das integrierte LCD (Auflösung: 123.000 Bildpunkte) oder über einen angeschlossenen Fernseher betrachtet werden. Als analoge Schnittstellen stehen S-VHS- und Composite-Ein- und -Ausgänge zur Verfügung. Der Anschluss an den Computer erfolgt per USB-Schnittstelle, darüber können aufgenommene Videos beispielsweise per Microsofts Netmeeting ins Internet gesendet werden.

Auf eingesteckte Memory-Sticks kann das GV-D1000 Standbilder in einer Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten speichern - dabei stehen Zoom- und Ausschnitt-Funktionen zur Verfügung. Zudem können bis zu 60 Sekunden Video ins MPEG1-Format konvertiert und auf einen Memory-Stick gespeichert werden. Diesen kann man dann wiederum nutzen, um die Daten in einen PC zu übertragen oder - wenn es sich nur im Standbilder handelt - auf einem Drucker mit Memory-Stick-Steckplatz auszugeben.

Auf einen in der MiniDV-Kassette sitzenden Chip kann man eigene Titel-Informationen speichern, die sich mit dem GV-D1000 erstellen lassen. Für Videoschnitt versieht das Gerät zudem jedes Einzelbild eines Videos mit einem eigenen Zeitcode.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
  2. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Angaben zu den verwendeten und mitgelieferten Batterien fehlen bisher. Optional bietet Sony eine sechs Stunden durchhaltende "InfoLithium Battery with AccuPower Meter" an, die ihren Ladezustand auf einem eigenen Display in verbleibenden Minuten darstellt.

Der GV-D1000 MiniDV Video Walkman soll in den USA ab Januar 2002 für 1.300,- US-Dollar erhältlich sein, wie Sony auf der CES 2002 in Las Vegas ankündigte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Peter Beis 30. Aug 2002

also ein firewire-anschluss ist sehr wohl integriert. jedoch heisst dieser bei sony i...

CK (Golem.de) 08. Jan 2002

Mein Fehler, ich hab MiniDV und MICROMV verwechselt. Es ist ein MiniDV-Gerät. Danke für...

Kai Gieseke 08. Jan 2002

Könnte es sein, dass es sich hier nicht um das "MiniDV" sondern vielmehr um das neue...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Test
Das wird unser nächstes reparierbares Arbeits-Notebook

Der Framework Laptop ist wirklich besonders: Komponenten lassen sich einfach auseinanderbauen. Ein schickes Notebook ist es obendrein.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Test: Das wird unser nächstes reparierbares Arbeits-Notebook
Artikel
  1. Let's Encrypt: Was Admins heute tun müssen
    Let's Encrypt
    Was Admins heute tun müssen

    Heute um 17 Uhr werden bei Let's Encrypt Zertifikate zurückgezogen. Wir beschreiben, wie Admins prüfen können, ob sie betroffen sind.
    Eine Anleitung von Hanno Böck

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Amazon: Webassembly macht Prime Video schneller
    Amazon
    Webassembly macht Prime Video schneller

    Statt auf Javascript setzt Amazon in der Prime-App nun auf Rust und Webassembly, was stabile 60 FPS auf jedem Geräte ermöglichen soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /