Abo
  • Services:

CES 2002: Bill Gates zeigt WindowsCE .Net

Microsoft stellt Nachfolger des PDA-Betriebssystems WindowsCE 3.0 vor

Bill Gates, Chairman und Chief Software Architect von Microsoft, stellte auf seiner Keynote zur Eröffnung der CES 2002 in Las Vegas den Nachfolger von WindowsCE 3.0 vor, der jetzt unter der Bezeichnung WindowsCE .Net firmiert. Damit will Microsoft seine Vision von .Net-Diensten auch auf mobile Geräte ausweiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Echtzeit-Embedded-Betriebssystem WindowsCE .Net soll nach dem Willen Microsofts sowohl in künftigen PDAs und Smartphones als auch in Set-Top-Boxen und elektronischen Kassen eingesetzt werden. Embedded-Geräte sollen sich mit der neuen Version wesentlich schneller zur Marktreife entwickeln lassen, verspricht Bill Gates. Ob die neue Version auch Verbesserungen für den Endkunden von PDAs und Smartphones bringt, bleibt noch unklar.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

WindowsCE .Net enthält neben den üblichen PIM-Funktionen zur Adress- und Terminverwaltung auch die abgespeckten Pocket-Anwendungen Word, Excel und Access, den Internet Explorer in der Version 5.5 und unterstützt Windows Media 8, DirectX 8 sowie die drahtlosen Verbindungstechniken Bluetooth und 802.11. Das Betriebssystem ist dabei kompatibel zu den gängigen Prozessorfamilien x86, Xscale, ARM, MIPS sowie der SH-Serie.

Der Platform Wizard enthält vordefinierte Hardware-Plattformen der verschiedenen Geräteklassen und soll so die Produktion serienreifer Geräte stark erleichtern und beschleunigen. Microsoft bietet eine spezielle Emulation Edition von Windows.CE .Net kostenlos zum Download an. Damit lassen sich Hardware-Umgebungen auf einem Desktop mit Windows 2000 oder Windows XP emulieren, ohne dass die eigentliche Hardware entwickelt werden muss.

Für 90 Tage bietet Microsoft die Vollversion von WindowsCE .Net zum Vorzugspreis von 995,- US-Dollar an, worin der Platform Builder sowie das Tool Set zur Erzeugung von Betriebssystem-Images enthalten ist. Microsoft bietet auch mehrere speziell abgestimmte Schulungskurse an, um Neu-Entwicklern die Arbeit mit dem System vertraut zu machen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /