• IT-Karriere:
  • Services:

CES 2002: Bill Gates zeigt WindowsCE .Net

Microsoft stellt Nachfolger des PDA-Betriebssystems WindowsCE 3.0 vor

Bill Gates, Chairman und Chief Software Architect von Microsoft, stellte auf seiner Keynote zur Eröffnung der CES 2002 in Las Vegas den Nachfolger von WindowsCE 3.0 vor, der jetzt unter der Bezeichnung WindowsCE .Net firmiert. Damit will Microsoft seine Vision von .Net-Diensten auch auf mobile Geräte ausweiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Echtzeit-Embedded-Betriebssystem WindowsCE .Net soll nach dem Willen Microsofts sowohl in künftigen PDAs und Smartphones als auch in Set-Top-Boxen und elektronischen Kassen eingesetzt werden. Embedded-Geräte sollen sich mit der neuen Version wesentlich schneller zur Marktreife entwickeln lassen, verspricht Bill Gates. Ob die neue Version auch Verbesserungen für den Endkunden von PDAs und Smartphones bringt, bleibt noch unklar.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg

WindowsCE .Net enthält neben den üblichen PIM-Funktionen zur Adress- und Terminverwaltung auch die abgespeckten Pocket-Anwendungen Word, Excel und Access, den Internet Explorer in der Version 5.5 und unterstützt Windows Media 8, DirectX 8 sowie die drahtlosen Verbindungstechniken Bluetooth und 802.11. Das Betriebssystem ist dabei kompatibel zu den gängigen Prozessorfamilien x86, Xscale, ARM, MIPS sowie der SH-Serie.

Der Platform Wizard enthält vordefinierte Hardware-Plattformen der verschiedenen Geräteklassen und soll so die Produktion serienreifer Geräte stark erleichtern und beschleunigen. Microsoft bietet eine spezielle Emulation Edition von Windows.CE .Net kostenlos zum Download an. Damit lassen sich Hardware-Umgebungen auf einem Desktop mit Windows 2000 oder Windows XP emulieren, ohne dass die eigentliche Hardware entwickelt werden muss.

Für 90 Tage bietet Microsoft die Vollversion von WindowsCE .Net zum Vorzugspreis von 995,- US-Dollar an, worin der Platform Builder sowie das Tool Set zur Erzeugung von Betriebssystem-Images enthalten ist. Microsoft bietet auch mehrere speziell abgestimmte Schulungskurse an, um Neu-Entwicklern die Arbeit mit dem System vertraut zu machen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /