Windows XP mehr als 17 Millionen Mal verkauft

Windows XP verkauft sich besser als Windows 98 und Windows Me

Etwas mehr als zwei Monate nach dem Start von Windows XP hat Microsoft laut Bill Gates, Chairman und Chief Software Architect des Unternehmens, mehr als 17 Millionen Kopien des neuen Betriebssystems abgesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die 17 Millionen Lizenzen wurden sowohl über Computerhersteller zusammen mit neuen Systemen als auch in Form von Upgrades und Vollversionen abgesetzt. Die Verkäufe seit dem 25. Oktober liegen 300 Prozent über denen von Windows 98 und 200 Prozent über den Zahlen von Millennium Edition (Windows Me) im gleichen Zeitraum.

"Dies ist unsere bestverkaufte Windows-Version aller Zeiten, die große Möglichkeiten für PC-Hersteller und unsere Partner in der Industrie bietet. Wir konnten eine signifikante Zunahme der Verkäufe von Digitalkameras, Druckern und anderen Peripheriegeräten als auch Software beobachten, die es den Menschen erlauben, ihren PC auf eine ganz neue Art und Weise zu erleben", so Gates.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lothar 20. Jan 2002

;-) ich glaub nich das du über 50 bist, und die ganzen Entwicklungen noch selbst...

VoodoofürArme 13. Jan 2002

Salü knv Hut ab! Hast es definitiv gecheckt! Wieso denn immer streiten? Ist doch besser...

Nico 13. Jan 2002

[... viel geschichtliches Zeug, das sogar stimmt ;-), > auch egal aus welchem Buch es...

Lothar 12. Jan 2002

Nein, aber willst du M$ verbieten, ein BS herauszugeben, das Anleihen bei der Konkurrenz...

Nico 12. Jan 2002

Hi, wieso nicht aufgepasst ? Was ist an meiner Aussage falsch ? Nachdem die Konkurenz ein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. IBM E10180-Server: Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft
    IBM E10180-Server
    Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft

    Mit Francisco Partners greift eine große Investmentgruppe zu, das Geschäft mit Watson Health soll laut IBM darunter aber nicht leiden.

  2. Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
    Xbox Cloud Gaming
    Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

    Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
    Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz

  3. Geforce RTX 3000 (Ampere): Nvidia macht Founder's Editions teurer
    Geforce RTX 3000 (Ampere)
    Nvidia macht Founder's Editions teurer

    Die Preise der FE-Ampere-Grafikkarten steigen um bis zu 100 Euro, laut Nvidia handelt es sich schlicht um eine Inflationsbereinigung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /