Abo
  • Services:

Computec Media schreibt wieder schwarze Zahlen

Neue Spiele-Konsolen sollen Geschäft beleben

In einer ersten Prognose zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2001/2002 erwartet die Computec Media AG einen Gewinn vor Steuern (EBIT) in Höhe von mindestens 0,2 Millionen Euro bei einem Umsatz von rund 8 Millionen Euro in Deutschland. Damit erreicht Computec wieder die Gewinnzone. Auch für die kommenden Quartale und das Gesamtjahr geht das Medienunternehmen von Gewinnen aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Vorstand der Computec Media AG sieht den Markt für PC- und Videospiele im Aufschwung. Dabei wird nicht nur ein stabiles Geschäft im PC-Segment erwartet, sondern auch deutliche Impulse für den Gesamtmarkt durch einen schnell wachsenden PlayStation-2-Markt und die Einführung von Nintendos Gamecube sowie der Xbox von Microsoft.

Stellenmarkt
  1. Walter AG, Tübingen
  2. FR L'Osteria GmbH, München

Man habe sich im vergangenen Geschäftsjahr einem umfangreichen Restrukturierungsprogramm unterzogen, dessen erste Ergebnisse im ersten Quartal sichtbar werden. Ziel des Vorstands sei es nun, vor allem im Anzeigenmarkt neue Potenziale zu erschließen und gleichzeitig die Kosten weiter zu reduzieren. Damit wird erwartet, dass insbesondere für die kommenden Jahre wieder steigende Umsätze und Gewinne erzielt werden können.

Im Rahmen ihres Restrukturierungsprogramms hat die Gesellschaft die Anzahl der Mitarbeiter im Konzern zum 1.1.2002 um 16 Prozent reduziert, die Herstellungskosten für das Geschäftsjahr 2001/2002 konnten zum Teil deutlich gesenkt werden. Auch die Tochterunternehmen in England und das Joint Venture in Skandinavien sollen das Geschäftsjahr 2001/2002 mit einem positiven Ergebnis abschließen. Damit werden für das laufende Jahr keine Belastungen durch das Auslandsgeschäft mehr erwartet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen

Folgen Sie uns
       


Nokia 7 Plus - Fazit

Das Nokia 7 Plus ist HMD Globals neues Smartphone der gehobenen Mittelklasse. Das Gerät überzeugt im Test von Golem.de durch eine gute Dualkamera, einen flotten Prozessor und Android One - was schnelle Updates durch Google verspricht.

Nokia 7 Plus - Fazit Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /