• IT-Karriere:
  • Services:

Apple bietet iBook jetzt auch mit 14-Zoll-Display an

12-Zoll-Modelle werden aufgewertet

Apple hat auf der Macworld Expo in San Francisco ein neues iBook Notebook vorgestellt, das mit einem 14-Zoll-TFT-Display ausgestattet ist. Bislang waren die Geräte nur mit 12-Zoll-Bildschirmen erhältlich. Die Auflösung des 14-Zoll-Modells ist jedoch nicht erhöht worden - sie beträgt weiterhin 1024 x 768 Pixel.

Artikel veröffentlicht am ,

Neues 14-Zoll-iBook
Neues 14-Zoll-iBook

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Das neue iBook verfügt zudem über ein DVD-ROM/CD-RW-Kombinationslaufwerk und soll dank 55-Watt-Akku bis zu sechs Stunden ohne Netzanschluss auskommen. Die kleinen Modelle sind mit einem 42-Watt-Akku ausgestattet. Das neue iBook ist 32,3 cm breit, 25,9 cm tief und 3,4 cm hoch. Die 12-Zoll-Modelle sind nur 28,5 cm breit, 23 cm tief und mit 3,4 cm gleich hoch wie die neuen Geräte.

Das 14-Zoll-Gerät wird in den USA mit 256 MB RAM, 20-GB-Festplatte und 600-MHz-G3-Prozessor für 1.800,- US-Dollar in die Läden kommen. Durch das größere Display wiegt das 14-Zoll-iBook rund ein Pfund mehr als die kleinere Variante. Als Grafikchip kommt überall ein ATI Rage Mobility 128 mit 8 MB RAM zum Einsatz.

Die 12-Zoll-iBook-Modelle sind weiterhin erhältlich. Das Einsteigermodell mit einem CD-ROM-Laufwerk, 128 MB SDRAM, 15-GB-Platte und 500 MHz G3 soll 1.200,- US-Dollar kosten. Die Variante mit 20-GB-Platte, 128 MB RAM und DVD-ROM/CD-RW-Laufwerk soll rund 1.500,- US-Dollar kosten.

Jedes neue iBook wird nun mit der Fotoverwaltungssoftware Apple iPhoto sowie der iTunes-MP3-Musiksoftware und der Videosoftware iMovie 2 ausgeliefert. Dazu gibt es ein vorinstalliertes MacOS X. Die Geräte sollen ab sofort über den Apple Store erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 35,99€
  2. (-53%) 13,99€
  3. 7,99

Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /