• IT-Karriere:
  • Services:

Toshiba Satellite Pro 6000 Notebook mit integriertem WLAN

Bluetooth optional

Toshiba hat mit dem Satellite Pro 6000 ein Notebook für den Profianwender vorgestellt, das gleich auf mehrere Möglichkeiten der schnurlosen Datenkommunikation verfügt. Zum einen ist das Gerät von Hause aus in der Lage, mit IEEE-802.11b-Netzen zu arbeiten, zum anderen kann optional ein Bluetooth-Modul bestellt werden, mit dem der Kurzbereichsfunk beispielsweise zu einem Handy abgedeckt werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Toshiba-Satellite-Pro-6000-Produktlinie verwendet die gleichen Einschubmodule wie die Geräte der Portege-4000- und Tecra-9000-Serie und kann so um eine weitere Festplatte, einen zweiten Akku oder diverse optische Laufwerke wie ein DVD-ROM, CD-ROM oder CD-RW-Laufwerk erweitert werden. Das Notebook verfügt außerdem über einen SD Memory Slot und 256 MB SDRAM (maximal 512 MB).

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm, Berlin
  2. Hays AG, Ansbach

Darüber hinaus ist ein Portreplikator erhältlich, mit dem man das Notebook an die übliche Desktop-Periphierie anschließen kann.

Die Preisliste der Satellite Pro 6000 Series beginnt bei 1.900,- US-Dollar. Dafür erhält man ein 1-GHZ-Mobile-Pentium-III-Modell mit 30 GB und 14m1-Zoll-Display ohne Wireless-LAN-Adapter. Ein Notebook mit Intel-Pentium-III-Mobilprozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz und einer 40-GB-Festplatte sowie einem in der Diagonale 15 Zoll messenden TFT-Display und integriertem 802.11b-Adapter kostet rund 2.500,- US-Dollar, ein 1,13-GHz-Modell mit 30-GB-Festplatte, 15-Zoll-TFT und Wireless LAN kostet ab 2.200,- US-Dollar. Der Preis für das Bluetooth-Modul steht noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Mercedes EQA Probe gefahren

Wir sind mit dem EQA von Mercedes-Benz für ein paar Stunden unterwegs gewesen.

Mercedes EQA Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /