• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: iMac in Lampenform (Update)

Neuer iMac kommt mit Flachbildschirm und Superdrive

Ein wahres Feuerwerk an Neuigkeiten kündigte Apple für die MacWorld an. Auf seiner fast zweistündigen und eher ermüdenden Keynote stellte Steve Jobs aber nur drei neue Produkte vor. Neben der Software iPhoto und einem iBook mit 14-Zoll-TFT-Display präsentierte Jobs einen komplett neugestalteten iMac mit Flachbildschirm, der schon vorab vom kanadischen TIME-Magazin enthüllt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue iMac kommt dabei einmal mehr in einem gewöhnungsbedürftigen Design, das diesmal mehr an eine 60er-Jahre-Lampe als an einen Computer erinnert. Für Jobs ist er das Beste, was Apple je gebaut hat und besitzt ein Design, das nach seiner Ansicht die nächsten zehn Jahre Bestand haben wird. Dabei trennt Apple Computer und Bildschirm, der wie eine Nachttischlampe an einem schwenkbaren Arm hängt. Im rundlichen Standfuß bringt Apple den eigentlichen Rechner inklusive Netzteil und optischem Laufwerk unter.

Neuer iMac - Frei schwenkbares TFT-Display und Rechner im Sockel
Neuer iMac - Frei schwenkbares TFT-Display und Rechner im Sockel
Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  2. über duerenhoff GmbH, Oldenburg

Der Flachbildschirm bietet mit einer Diagonale von 15 Zoll eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkten und entspricht von der Größe her einem 17-Zoll-CRT-Monitor.

In seinem Inneren wartet der neue iMac mit einem G4-Prozessor mit 700 bzw. 800 MHz, einer GeForce2-MX-Grafikkarte mit 32 MByte DDR-Speicher und einer Festplatte mit bis zu 60 GByte auf. Der Hauptspeicher ist bis auf ein GByte ausbaubar. Je nach Modell ist er mit CD-Brenner, Kombi-Drive (CD-RW und DVD-ROM) oder Apples SuperDrive (DVD+RW) ausgestattet.

Im Standfuß befinden sich auch zwei Firewire- und fünf USB-Ports, eine 10/100-MBit-Ethernet-Schnittstelle und ein 56K-V.90-Modem. Auch einen 18-Watt-Digitalverstärker für die Tonausgabe hat Apple integriert.

Das Spitzenmodell soll noch im Januar für 1.799,- US-Dollar inklusive 800-MHz-Prozessor, 60-GByte-Festplatte, 256 MByte RAM und Superdrive auf den Markt kommen. Eine Version mit Combo-Drive und 700-MHz-G4-Prozessor, 256 MByte RAM sowie einer 40-GByte-Festplatte soll im Februar für 1.499,- US-Dollar zu haben sein. Im März soll dann die kleinste Version des neuen iMac mit CD-Brenner und 128 MByte RAM für 1.299,- US-Dollar folgen.

Apple liefert ab sofort alle Rechner mit MacOS X 10.1.2 als Standard-Betriebssystem aus, MacOS 9.2.2 ist aber ebenfalls installiert.

Spekulationen über einen neuen Apple PDA als Nachfolger des Newton erwiesen sich einmal mehr als heiße Luft.

Update:
In Deutschland müssen Apple-Kunden etwas länger auf die neuen Rechner warten. Das Spitzenmodell soll hier zu Lande Anfang Februar für 2.551,- Euro zu haben sein. Die Version mit Combo-Drive soll Ende Februar für 2.087,- Euro folgen und die kleinste Variante dann Ende März für 1.855,- Euro in den Läden stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 172,90€
  2. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...
  3. (u. a. Samsung GQ65Q80T 65 Zoll QLED für 1.199€, Corsair HS60 Over-ear-Gaming-Headset Carbon...
  4. für PC, PS4/PS5, Xbox und Nintendo Switch

Tom 13. Jan 2002

Welcher Einsteiger kauft sich bitte Erweiterungsgeräte (Scanner, Drucker und Zip mal...

Tom 13. Jan 2002

Ich kenne diese Seite und auch die Seiten, wo diverse PC-User ihre Kisten zum Teil...

Tom 13. Jan 2002

Solange nicht geflamt wird und alles schön sachlich bleibt ists ja auch ok...

Tom 13. Jan 2002

Das stimmt nur zum Teil. Ich kann es leider nicht 1:1 wiedergeben, da ich auf dem Typo...

Tom 13. Jan 2002

Kreativer, vielleicht wegen der Oberfläche, die einem schneller zu neuen Ideen...


Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /