• IT-Karriere:
  • Services:

CES 2002: Motorola mit Freihand-Car-Kit auf Bluetooth-Basis

Freihändige Handy-Bedienung mit Sprachbefehlen über Bluetooth

Auf der heute beginnenden CES in Las Vegas zeigt Motorola eine Bluetooth-Erweiterung für in Autos eingebaute Freisprecheinrichtungen, mit der ohne Zutun des Anwenders zwischen der normalen Handy-Verbindung und einer installierten Freisprecheinrichtung gewechselt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei sorgt das "Hands-free Car-Kit" dafür, dass beim Anlassen des Wagens automatisch das Bluetooth-Handy auf die installierte Freisprecheinrichtung des Fahrzeugs umschaltet. Telefoniert man gerade beim Einsteigen ins Auto, soll zudem automatisch auf die Freisprecheinrichtung umgeschaltet werden. Als Voraussetzung müssen natürlich alle beteiligten Komponenten Bluetooth 1.1 unterstützen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Oldenburg
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Das Hands-free Car-Kit gestattet zudem die Handy-Steuerung per Sprachbefehl, auch wenn das genutzte Mobiltelefon dies selbst nicht beherrscht. So lassen sich darüber bis zu 100 Telefonnummern wählen. Durch den Einsatz von Bluetooth kann das Handy in einer Reichweite von 9 Metern irgendwo im Auto untergebracht sein, ohne dass Kabelverbindungen erforderlich sind.

Das Hands-free Car-Kit will Motorola im zweiten Quartal 2002 in den USA auf den Markt bringen. Ein Preis wurde noch nicht genannt. Ebenso unklar ist, ob und wann dieses Kit auch nach Deutschland kommen wird. Auf der CES 2002 zeigt Motorola ferner ein Bluetooth-Headset, das in den USA im ersten Quartal für 199,- US-Dollar in den Handel kommen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  2. 172,90€
  3. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...
  4. (u. a. Samsung GQ65Q80T 65 Zoll QLED für 1.199€, Corsair HS60 Over-ear-Gaming-Headset Carbon...

Folgen Sie uns
       


Outriders angespielt

Im Video stellt Golem.de das von People Can Fly entwickelte Actionspiel Outriders vor.

Outriders angespielt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /