Abo
  • Services:

CES 2002: Erster DVD-Player spielt WMA-Daten ab

Drei weitere Hersteller kündigen für das laufende Jahr fertige Geräte an

Auf der CES 2002 in Las Vegas zeigt Panasonic als erster Hersteller einen DVD-Player, der das Audioformat Windows Media Audio (WMA) abspielen kann. Außerdem wollen die drei Hersteller Toshiba, Shingo und Apex Digital Consumer-Geräte mit WMA-Unterstützung noch in diesem Jahr auf den Markt bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Messe Streaming Media East 2001 Mitte Dezember vergangenen Jahres wurde eine Kooperation zwischen Microsoft und etlichen namhaften Herstellern von DVD-Playern bekannt gegeben, wonach künftige Stand-Alone-Geräte auch die Formate von Windows Media abspielen werden. Mit dem DVD-Player DVD-RV32 stellt Panasonic nun das erste Gerät auf der CES vor, das zumindest Windows Media Audio (WMA) abspielen kann. Die Videoformate bleiben bei dem Gerät aber noch außen vor.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, Schönefeld

Mit Hilfe von WMA passen bis zu 22 Stunden Musik auf eine einzelne CD, die sich dann mit einem entsprechend ausgerüsteten DVD-Player abspielen lässt. In einem speziellen Menü informiert der Player über Songtitel und erleichtert so die Zusammenstellung von Playlisten. Der Player liest zudem mit MP3-Daten bespielte Discs und versteht die CD-Formate CD-R und CD-RW, kann aber auch DVD-R-Medien lesen. Der Matsushita-Bereich Panasonic will den DVD-RV32 im Februar in den USA zum Preis von 199,- US-Dollar in den Handel bringen.

Außerdem zeigt die Panasonic auf der Messe einen SD-Audio-Player namens SV-SD80, der ebenfalls WMA-Daten abspielen kann. Mit Windows Media Video soll sich - ähnlich DivX - zukünftig ein ganzer Film auf einer CD-R abspeichern lassen, derart ausgestattete Geräte gibt es allerdings noch nicht. Neben den gezeigten Produkten von Panasonic kündigten Shinco, Apex Digital und Toshiba für das laufende Jahr DVD-Player mit Windows-Media-Unterstützung an. Ob diese dann auch das Windows Media Videoformat unterstützen werden, wurde noch nicht verraten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Maschinendoktor 08. Jan 2002

wäre doch viel interessanter, wenn die dinger auch divx-avis abspielen könnten. aber das...

bigben 07. Jan 2002

wma... ok, wer auf unsaubere hohen, verwaschene bässe und zu starke mitten wert legt...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /