Visor Edge rutscht weiter im Preis (Update)

Handspring senkt Preis vom Visor Edge auf 295,- Euro

Nachdem Handspring im November den Listenpreis des Visor Edge um exakt 150,- DM gesenkt hat, rutscht der Preis jetzt um fast die gleiche Summe erneut nach unten. Ab sofort bietet Handspring den Visor Edge somit zum Preis von 295,- Euro an.

Artikel veröffentlicht am ,

Anfang November bot Handspring allen Käufern eines Visor Edge an, gegen Einsendung des Kauf-Belegs einen Scheck in Höhe von 150,- DM vom Kaufpreis zurückerstattet zu bekommen. Direkt nach Ablauf dieses Angebots wurde der Preis regulär um 150,- DM gesenkt und jetzt mit dem Beginn des neuen Jahres nochmals um knapp 63,- Euro (rund 125,- DM) nach unten gedrückt. Damit kostet der Edel-PDA Visor Edge ab sofort im Handspring-Online-Shop einschließlich Versandkosten 295,- Euro.

Im Handel hat sich der Preisrutsch mittlerweile teilweise niedergeschlagen. So beträgt der niedrigste Preis für den Visor Edge in unserem tagesaktuellen PDA-Preisvergleich unter markt.golem.de 279,- Euro. Zum gleichen Preis bekommt man den Visor Edge auch im BP Online-Shop BP Express - allerdings nur als Modell in Rot-Metallic.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Weezel 30. Mär 2002

Hi, wollte nur kurz anmerken, dass es den Edge nun für 179.- Euro gibt ! (zu finden über...

ip (Golem.de) 08. Jan 2002

Hallo, Das ist der Preis ohne Mehrwertsteuer. Handspring gibt den Preis oft ohne...

Lars Ostermann 08. Jan 2002

Schaut doch mal auf die Handspring-Seiten! Dort wird der Visor Edge für 254,- Euro...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Test
Das wird unser nächstes reparierbares Arbeits-Notebook

Der Framework Laptop ist wirklich besonders: Komponenten lassen sich einfach auseinanderbauen. Ein schickes Notebook ist es obendrein.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Test: Das wird unser nächstes reparierbares Arbeits-Notebook
Artikel
  1. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  2. Onlineshopping: Bundesnetzagentur stoppt Verkauf von Millionen Geräten
    Onlineshopping
    Bundesnetzagentur stoppt Verkauf von Millionen Geräten

    Die Bundesnetzagentur hat 2021 fast zwei Millionen Geräte mehr als im Vorjahr aus dem Verkehr gezogen.

  3. Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
    Naomi "SexyCyborg" Wu
    Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

    Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /