Abo
  • Services:

Visor Edge rutscht weiter im Preis (Update)

Handspring senkt Preis vom Visor Edge auf 295,- Euro

Nachdem Handspring im November den Listenpreis des Visor Edge um exakt 150,- DM gesenkt hat, rutscht der Preis jetzt um fast die gleiche Summe erneut nach unten. Ab sofort bietet Handspring den Visor Edge somit zum Preis von 295,- Euro an.

Artikel veröffentlicht am ,

Anfang November bot Handspring allen Käufern eines Visor Edge an, gegen Einsendung des Kauf-Belegs einen Scheck in Höhe von 150,- DM vom Kaufpreis zurückerstattet zu bekommen. Direkt nach Ablauf dieses Angebots wurde der Preis regulär um 150,- DM gesenkt und jetzt mit dem Beginn des neuen Jahres nochmals um knapp 63,- Euro (rund 125,- DM) nach unten gedrückt. Damit kostet der Edel-PDA Visor Edge ab sofort im Handspring-Online-Shop einschließlich Versandkosten 295,- Euro.

Im Handel hat sich der Preisrutsch mittlerweile teilweise niedergeschlagen. So beträgt der niedrigste Preis für den Visor Edge in unserem tagesaktuellen PDA-Preisvergleich unter markt.golem.de 279,- Euro. Zum gleichen Preis bekommt man den Visor Edge auch im BP Online-Shop BP Express - allerdings nur als Modell in Rot-Metallic.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  2. 119,90€

Weezel 30. Mär 2002

Hi, wollte nur kurz anmerken, dass es den Edge nun für 179.- Euro gibt ! (zu finden über...

ip (Golem.de) 08. Jan 2002

Hallo, Das ist der Preis ohne Mehrwertsteuer. Handspring gibt den Preis oft ohne...

Lars Ostermann 08. Jan 2002

Schaut doch mal auf die Handspring-Seiten! Dort wird der Visor Edge für 254,- Euro...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Android 9 im Test: Intelligente Optimierungen, die funktionieren
Android 9 im Test
Intelligente Optimierungen, die funktionieren

Die Veröffentlichung von Googles Android 9 kam überraschend, ebenso schnell war die neue Version namens Pie auf den Pixel-Geräten. Wir haben uns die Aktualisierung auf ein Pixel 2 XL geholt und getestet: Einige der neuen Funktionen gefallen uns, andere laufen noch nicht so gut wie erwartet.
Von Tobias Költzsch

  1. Android 9 Pie-Version von Android Go kommt im Herbst 2018
  2. Android 9 Pixel XL hat immer noch Probleme mit Schnellladen

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

Flugautos und Taxidrohnen: Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension
Flugautos und Taxidrohnen
Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension

In Science-Fiction-Filmen gehören sie zur üblichen Ausstattung: kleine Fluggeräte, die einen oder mehrere Passagiere durch die Luft befördern, sei es pilotiert oder autonom. Bald könnte die Vision aber Realität werden: Eine Reihe von Unternehmen entwickelt solche Individualflieger. Eine Übersicht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Flughafen Ingenieure bringen Drohne das Vögelhüten bei
  2. Militär US-Verteidigungsministerium finanziert Flugtaxis
  3. Gofly Challenge Boeing zeichnet zehn Fluggeräte für jedermann aus

    •  /