• IT-Karriere:
  • Services:

LiveMotion 2.0 mit erweiterten Scripting-Funktionen

Automatisierungsfunktionen vereinfachen die Erstellung von Animationen

Das Animations-Tool für Web-Grafiken von Adobe, LiveMotion, erreicht jetzt die Versionsnummer 2.0 und erleichtert die Erstellung von Animationen mit Hilfe einer erweiterten Zeitleiste und umfangreichen Automatisierungsmöglichkeiten. In den USA erscheint die Software im ersten Quartal, während ein Erscheinungstermin für den deutschen Markt noch nicht feststeht.

Artikel veröffentlicht am ,

LiveMotion 2.0 bietet nun so genannte Live Tabs, mit denen sich die Fähigkeiten der Software im Handumdrehen erweitern lassen, verspricht der Hersteller. So lassen sich damit aufwendige Scripting-Aufrufe ausführen, Animationen leicht erstellen und wiederkehrende Aufgaben wiederholen.

Stellenmarkt
  1. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  2. GASAG AG, Berlin

LiveMotion 2.0 soll sich leicht in den Arbeitsablauf mit anderen Adobe-Produkten einbinden lassen, um einen ständigen Wechsel zwischen den Applikationen zu vermeiden. Animationen lassen sich als QuickTime-Dateien oder durch die vollständige ActionScript-Unterstützung als Flash-Format (.swf) abspeichern. Die gesamte Authoring-Umgebung lässt sich zudem mit JavaScript-Kommandos automatisieren und so erweitern.

Das Scripting Tool Set enthält einen speziellen Editor mit Syntax-Hervorhebung, Code Management sowie Suchen-und-Ersetzen-Funktionen. Ferner ist ein Vorschau-Modus sowie ein Source-Level Script Debugger integriert. Letzterer erlaubt Entwicklern, den Source-Code Schritt für Schritt nach Fehlern zu durchsuchen. In GoLive 6.0 lassen sich mit LiveMotion 2.0 erstellte Flash-Animationen leicht einbinden, während LiveMotion Inhalte aus After Effects 5.5 einbinden kann.

LiveMotion 2.0 für Windows und MacOS soll im Laufe des ersten Quartals 2002 in deutscher Sprache zum Preis von 500,- Euro erhältlich sein. Wer die Software innerhalb der ersten 120 Tage ab der Verfügbarkeit kauft, zahlt nur 270,- Euro. Ein Upgrade ist für 130,- Euro erhältlich. Im Paket mit GoLive 6.0 kostet das Programm 610,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,50€
  2. 25,99€
  3. 26,99€

Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /