GoLive 6.0 kommt mit Web Workgroup Server

Authoring Software verbessert Team-Arbeit

Noch im laufenden ersten Quartal 2002 will Adobe die Version 6.0 der Web Authoring Software GoLive in den USA auf den Markt bringen. Das Update soll mittels Web Workgroup Server eine verbesserte Arbeit in Teams bringen. Wann und zu welchen Preisen die Software nach Deutschland kommt, steht indes noch nicht fest.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Web Workgroup Server zur Site-Verwaltung können verschiedene Personen Änderungen auf einer Seite verfolgen sowie Dateien verwalten und gemeinsam nutzen. Ferner lassen sich damit einzelne Webseiten auf Unterschiede vergleichen und bei Bedarf zu einer früheren Version einer Seite zurückkehren. Der Web Workgroup Server unterstützt dabei jede WebDAV-fähige Applikation, wie etwa Dreamweaver, Photoshop, Illustrator und InDesign.

Die Software enthält eine vollständige Programmumgebung zur Erzeugung und Bearbeitung von QuickTime-5.0-Dateien einschließlich der Möglichkeit, Streaming-Dateien zu erstellen. GoLive unterstützt zudem neben den üblichen HTML-Formaten auch XHTML, CHTML sowie WML. Ferner versteht sich GoLive mit allen gebräuchlichen Audio- und Videodateien sowie den Script-Sprachen PHP, ASP und JSP. Mit der Scripting-Unterstützung will Adobe die Bereitstellung von E-Commerce-Angeboten stark erleichtern.

GoLive 6.0 für die Windows-Plattform sowie MacOS soll in der deutschsprachigen Version im laufenden ersten Quartal 2002 zum Preis von 550,- Euro in den Handel kommen. Ein Update gibt es für 130,- Euro. Zusammen mit LiveMotion 2.0 kostet das Programmpaket 610,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


kaja 07. Jan 2002

Leute die auf automatisch generierte Navigationsleisten angewiesen sind :o)

Doc 07. Jan 2002

Wer benutzt die Grabbeltisch-Software ... anyway...?

Andreas 07. Jan 2002

Mal wieder typisch: Die Usergemeine wartet seit über einem Jahr auf ein Update um diverse...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  3. Nach Prämiensenkung: Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet
    Nach Prämiensenkung
    Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet

    Die Förderprämien für Elektroautos wurden gesenkt, was nach Ansicht der Autohersteller zu einem Rückgang des Marktanteils führen wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /