Abo
  • Services:
Anzeige

Intel stellt neue Pentium-4-Generation vor

2,2-GHz-Prozessor mit Northwood-Kern und neuer Chipsatz vorgestellt

Wie auch Konkurrent AMD stellt Intel heute offiziell einen neuen Desktop-Prozessor vor, der da Produktpalette nach oben abrundet. Während AMD nur die Taktfrequenz nach oben schraubt, wartet Intel mit neuem Prozessorkern und fortschrittlicher Herstellungstechnik mit 0,13 Mikrometer kleinen Strukturbreiten auf.

Anzeige

Der Pentium-4-Prozessor mit 2,2 Gigahertz und dem neuen Northwood-Kern ist ab sofort erhältlich. Der neue Herstellungsprozess mit geringeren Strukurbreiten führt zu höherer Leistung und erlaubt höhere Taktfrequenzen. Intel spricht in diesem Zusammenhang von der Grundlage für Prozessoren, die mit Taktfrequenzen von mehreren GHz betrieben werden können.

Durch den Einsatz des neuen Herstellungsprozesses konnte Intel den auf dem Chip befindlichen Level-2-Cache auf 512 KB vergrößern und zugleich die Gesamtgröße des Chips um mehr als 30 Prozent reduzieren. Insgesamt bringt Intel 55 Millionen Transistoren auf dem Chip unter - beim "alten" Pentium 4 sind es 42 Millionen Transistoren.

Der 2,2-GHz-P4 setzt auf den Sockel 478, der ältere Sockel 423 wird erstmals nicht mehr unterstützt.

Zudem wartet Intel jetzt auch offiziell mit dem Intel-845-Chipsatz mit Unterstützung von sowohl DDR-SDRAM als auch SDRAM-Speicher auf. Bei der Vorstellung im August 2001 unterstützte der 845-Chipsatz lediglich SDRAM-Speicher, was unweigerlich auf die Leistung des Gesamtsystems drückt.

Die beiden neuen Intel Desktop Boards D845PT und D845BG nutzen den Intel-845-Chipsatz und erlauben die Verwendung von DDR-SDRAM-Speicher. Zudem stellte Intel heute zwei Desktop Boards (D850MVSE und D845BGSE) vor, die bis zu fünf USB-2.0-Ports unterstützen. Zudem kündigte Intel noch für dieses Jahr einen Chipsatz mit integrierter USB-2.0-Unterstützung an.

Der Pentium-4-Prozessor mit 2,2 GHz und 512 KB Level Two Cache ist ab sofort verfügbar und kostet bei Abnahme von 1.000 Stück 562,- US-Dollar. Der Pentium-4-Prozessor mit 2.0 "A" GHz und 512 KB Level-2-Cache kostet 364, US-Dollar - das "A" kennzeichnet dabei die 0,13-Mikron-Version. Intel liefert außerdem "boxed"-Versionen des Intel-Pentium-4-Prozessors mit bis zu 2,2 GHz weltweit an Distributoren und Systemhersteller aus.

Der Intel-845-Chipsatz kostet bei Abnahme von 1.000 Stück 39,- Dollar.


eye home zur Startseite
chojin 07. Jan 2002

wenn man den tomshardware-benchmarks glauben darf, bringt der p4 2000A (512kb) 5% - 10...

Eurofalter 07. Jan 2002

naja, erstmal auf die ersten Testergebnisse warten. Mal sehen, wie sich die cache...

Heizkissen 07. Jan 2002

zum Preisunterschied muss man aber dann auch noch die Kostenersparnis bei der...

taktlo$$ 07. Jan 2002

TAKTLOSS.........MIT DEN...............FLOWS Ich bin ökö- nomisch und gewinne Salz aus...

Loras[M_Inc] 07. Jan 2002

Ich glaube nicht, dass AMD da das Nachsehen haben wird, denn bereits der Athlon XP 1800...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FIO SYSTEMS AG, Leipzig
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, Oberhausen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       

  1. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  2. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  3. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  4. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  5. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  6. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  7. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  8. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  9. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  10. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Üppige Altverträge, 0 Innovationsfreudig...

    elknipso | 20:54

  2. Re: experte wofür?

    Bradolan | 20:46

  3. Re: ++

    teenriot* | 20:31

  4. Re: Klassischer Bumerang

    SJ | 20:26

  5. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    NaruHina | 20:20


  1. 16:50

  2. 14:55

  3. 11:55

  4. 19:40

  5. 14:41

  6. 13:45

  7. 13:27

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel