Abo
  • Services:

Toshiba stellt potenziellen DVD-Nachfolger vor

Blauer Laser bringt 30 GB auf einer Scheibe im CD-Format unter

Toshiba kündigt jetzt die nächste Generation von wiederbeschreibbaren optischen Speichermedien mit großen Kapazitäten an, die möglicherweise die Nachfolge der DVD antreten könnten. Dabei setzt Toshiba auf einen blauen Laser mit einer Wellenlänge von 405 nm, um so höhere Kapazitäten zu erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Scheiben in der Größe einer normalen CD speichern bis zu 30 GB auf einer Schicht auf einer Seite. Zum Vergleich: Die wiederbeschreibbaren DVD-Formate kommen auf 4,7 GB pro Schicht und Seite.

Stellenmarkt
  1. Schuler Pressen GmbH, Erfurt
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Toshiba hat die Kapazität von 30 GB nach eigenen Angaben mit der "Land and Groove"-Aufnahmemethode sowie einer PRML-(Partial-Response-Maximum-Likelihood-)Signal-Verarbeitung erreicht, die höhere Datendichten erlauben. Unterstützung von UDF (Universal Disk Format) soll sicherstellen, dass die Medien in allen PCs verarbeitet werden können.

Die Medien sind mit einer 0,1 mm dicken Schutzschicht ausgestattet. Toshiba wird Medien und Laufwerk erstmals auf der morgen beginnenden CES in Las Vegas vorstellen und plant, die Technologie dem DVD Forum vorzuschlagen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,82€
  2. 299€
  3. 499€ + Versand

Ralph Hoffmann 09. Jan 2002

Stillstand ist Rüchschritt.....da ist wohl was wahres dran. Aber die Industrie sollte...

Stinkemuschi 08. Jan 2002

ich etwa auch ?

SuperTitte 08. Jan 2002

Ihr stinkt alle

Eurofalter 07. Jan 2002

also zum normalen Gebrauch werden die CDs langsam schon zu klein. Die DVD's sind...

csf.gemse 07. Jan 2002

Also so ein medium könnte ich jetzt gerade gut gebrauchen, aber eh sich der ganze scheis...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    •  /